Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vehlowerin spielt in ZDF-Krimi mit
Lokales Prignitz Vehlowerin spielt in ZDF-Krimi mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 09.01.2016
Emilia Bernsdorf hat 2015 in sechs Filmen mitgearbeitet. Quelle: Seidel/Privat
Anzeige
Vehlow

Ihr eigentliches Debüt war es zwar nicht im Fernsehen, und doch: Als Emilia Bernsdorf (18 Jahre) aus Vehlow vor einigen Wochen im ZDF in der Reihe „Inga Lindström“ ihren Auftritt als resolute Tochter gab, da konnte der Zuschauer eigentlich nur gratulieren: Gemeinsam mit bekannten Schauspielern der deutschen Fernsehlandschaft hat die junge Prignitzerin nicht nur eine Nebenrolle ausgefüllt, sondern mit viel Selbstbewusstsein die schlagfertige, aber verantwortungsbewusste Tochter im turbulenten Familienumfeld gespielt.

Nun ist Emilia wieder im Zweiten Deutschen Fernsehen zu sehen, und zwar am Montag, 20.15 Uhr am 15. Februar: „Das war eine wirklich ernstzunehmende Rolle“, resümiert sie, „die mich wirklich gefordert hat.“ Denn die Rolle der Nele, die Emma in der Produktion spielt, ist eine echte Charakterrolle – gespielt an der Seite von Natalie Wörner und Martin Brambach.

Nele ist die Tochter eines befreundeten Ehepaares der Kommissarin Jana Winter. Obwohl die Eltern vermuten, dass sie sich auf der dänischen Insel Fejø im Internat aufhält, ist sie dort spurlos verschwunden und wird stattdessen tot aus der Schlei, einem Nebenarm der Ostsee, in Schleswig-Holstein geborgen. In Dänemark ermittelt bereits Kriminalkommissar Malte Larssen (Magnus Krepper) von der Kopenhagener Vermisstenstelle: Aus dem Internat ist bereits eine weitere Schülerin, die fünfzehnjährige Liv Nielsen (Pauline Renevier) verschwunden.

Gemeinsam leitet er nun mit Jana Winter die Ermittlungen: Wo ist der Zusammenhang der beiden Fälle? Was verschweigt Fenja, die beste Freundin der beiden Mädchen? Während einer fieberhaften Suche erfahren die Kommissarin und ihr Kopenhagener Kollege eine Menge über Kränkungen, Träume und Sehnsüchte der beiden Mädchen – und müssen auch eines herausfinden: Was verschweigt Fenja (Valeria Eisenbart) die die beste Freundin der beiden Mädchen ist? Das ZDF beschreibt den Film: „Das Buch - geschrieben von Kerstin Cantz und André Georgi - verspricht unter der Regie von Judith Kennel einen spannenden Krimi, der – wie immer stimmungsvoll und sensibel inszeniert - emotional berührt.“

Im Verlauf dieses Jahres wird Emilia noch in weiteren Rollen zu sehen sein. Unter anderem bei einem „Event-Tatort“ – also in der Reihe des ARD-Flaggschiffes Tatort neben Heike Makatsch, der im September in Freiburg im Breisgau gedreht wurde. Weitere Produktionen für die Prignitzerin waren der Film „Ich bin dann mal Offline“ und „Solo für Weiss“. In den meisten Fällen wurde Emilia Bernsdorf für keine ganz kleinen Rollen gecastet. Das galt auch für ihre erste Rolle im Bernd-Böhlich-Film „Der Feind in meinem Leben“, für den sie den Zuschlag bekam, um die Laura zu spielen.

Von Claudia Bihler

Die Vorbereitungen auf die 7. Schöller-Festspiele vom 12. bis 21. August 2016 sind weit fortgeschritten. Der Spielplan für das große Komödienfestival steht und auch die Finanzierung von öffentlicher Seite scheint gesichert. Neu ist in diesem Jahr der Spielort: der Schlosspark in Kampehl bei Neustadt.

11.01.2016

Mit dem Umzug der Wohnungsbaugesellschaft Pritzwalk wird die ehemalige Rossmann-Filiale an der Markstraße wiederbelebt. Ungeachtet dessen wollen die Pritzwalker endlich auch ihr Verkehrskonzept für die Marktstraße umsetzen. Dabei wird sie in beiden Teilstücken befahrbar sein, aber nicht durchgehend über den Markt.

11.01.2016

Wer eine Sporthalle in der Gemeinde Groß Pankow für einen Termin bucht, der muss dafür dann bezahlen, auch wenn er die Zeit nicht wahrnimmt. Seit Jahresbeginn gilt die neue Regelung. In früheren Zeiten konnten Interessenten die leere Halle nicht nutzen, weil sie für diesen Zeitpunkt vermietet war.

11.01.2016
Anzeige