Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Vier Haftbefehle gegen Pkw-Fahrer

Prignitz: Polizeibericht vom 18. März Vier Haftbefehle gegen Pkw-Fahrer

Freitagmorgen um 1.15 Uhr kontrollierten Polizisten in Wittenberge den Fahrer eines PKW mit Stendaler Kennzeichen, gegen den gleich vier Haftbefehle vorlagen. Der Mann wurde auf der Stelle festgenommen und ins Gewahrsam in die Polizeiinspektion Prignitz gebracht. Von dort soll er in eine Justizvollzugsanstalt kommen.

Voriger Artikel
Kunstprojekt im Perleberger Krankenhaus
Nächster Artikel
Hartwig-Tiedt besucht Pritzwalk


Quelle: dpa

Perleberg: Böschungsbrand an Gleisen.  

In der Nähe der Bahngleise im Schwarzen Weg Perleberg brannte Donnerstagnachmittag die Böschung. Auf zirka 1000 Quadratmeter Fläche hatte sich das Feuer ausgebreitet. Die Höhe des Schadens ist unbekannt. Wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Prignitz.

Pritzwalk: Viele Verstöße bei kreisweiten Kontrollen

Am 16. und 17. März beteiligte sich die Polizeidirektion Nord mit den Beamten der Verkehrspolizei sowie mit Unterstützung aus den Inspektionen an den europaweiten Kontrollen mit dem Schwerpunkt Gurtverstöße.

Insgesamt wurden mehr als 1500 Fahrzeuge kontrolliert und dabei 120 Gurt-Verstöße festgestellt. 114 Insassen von Pkw (davon 94 Fahrer, 19 Beifahrer und ein Kind) sowie sechs Lkw-Fahrer waren nicht angeschnallt. Zudem telefonierten 15 Pkw-Fahrer ohne Freisprecheinrichtungen mit ihren Handys.

Im Landkreis Prignitz waren 13 Pkw-Insassen nicht angeschnallt, davon zwei Beifahrer. Dazu waren 77 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs, von denen 67 auch angehalten und kontrolliert wurden. In Frehne war ein Auto mit 110 km/h in einem 70er-Bereich auf der Landesstraße 14 unterwegs, so dass mindestens 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte zu erwarten sind. Ein weiterer Fahrer brachte es am 16. März sogar auf 149 km/h in einem 70er-Bereich. Der Fahrer kann ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte erwarten. Innerorts wurde der Schnellste am 16. März mit 76 km/h im 50er-Bereich sowie am 17. März mit 52 km/h in einer 30er-Zone gemessen. Darüber hinaus wurden sechs Verwarngelder wegen fehlender Warnwesten beziehungsweise defekter Scheinwerfer und ungenügend gesicherter Ladung erhoben und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Versicherung eingeleitet.

Putlitz: Opel rutscht auf glatter Fahrbahn

Auf winterglatter Fahrbahn geriet am Donnerstagmorgen eine 19-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem Auto am Abzweig Burow beim Auffahren auf die Landesstraße ins Rutschen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Skoda, der gerade die Landesstraße befuhr. Der Skoda kam dadurch nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaunpfeiler. Die 19-Jährige Opel-Fahrerin und auch die 58-jähriger Skoda-Fahrerin wurden leicht verletzt und mussten im Rettungswagen behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden geborgen. Insgesamt entstand ein Schaden von zirka 10 000 Euro.

Perleberg: Zwei Unfälle mit Tieren

Am Donnerstag gegen 21 Uhr stieß der Fahrer eines BMW zwischen Alt Krüssow und Beveringen mit einem Reh zusammen. Das Tier verschwand. Schaden: 1000 Euro.

Ebenfalls am Donnerstag um 6.10 Uhr kam es auf der B 189 kurz vor der Abfahrt Perleberg-Süd (Eichhölzer Straße) zu einem Zusammenprall eines Opels mit einem Reh. Das Tier verendete. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Lenzen: Flucht nach Unfall

Der Fahrer eines Betonmischfahrzeugs stieß am Donnerstag um 10.15 Uhr mit seiner Maschine in der Lenzener Rathausstraße gegen einen parkenden Pkw Nissan und fuhr den Außenspiegel ab. Der LKW-Fahrer entfernte sich ohne anzuhalten vom Unfallort. Zeugen hatten den Unfall beobachtet. Die Polizei ermittelt zur Verkehrsunfallflucht. Der Schaden wird mit 1000 Euro beziffert.

Pritzwalk: Unaufmerksam an der Ampel

Als ein 77-jähriger Fahrer eines Opels am Donnerstag um 11.30 Uhr in Pritzwalk die Straße Am Ring in Richtung Ampelkreuzung entlang fuhr, bemerkte er zu spät, dass die vor ihm befindlichen Fahrzeuge verkehrsbedingt hielten und fuhr auf einen Ford auf. Dieser wurde wiederum durch den Aufprall auf einen weiteren Pkw geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Schaden. Alle Autos blieben fahrbereit. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg