Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vier Tage lang ging es ums Jagen
Lokales Prignitz Vier Tage lang ging es ums Jagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 11.04.2018
Daniel Kulling vor seiner Trophäe bei der Trophäenschau der Jägerschaft Obere Stepenitz. Quelle: Jägerschaft Obere Stepenitz

So kompakt auf einmal war der Veranstaltungsreigen rund um das Thema Jagd im nordöstlichen Landkreis selten: An vier aufeinanderfolgenden Tagen stand es in Silmersdorf um die Monatsmitte im Mittelpunkt.

Am Mittwoch, 14. März, fand zuerst die Trophäenschau und am Donnerstag dann die Versammlung der Jägerschaft Obere Stepenitz statt. Freitags tagten dann die Hege-Gemeinschaft Putlitz-Meyenburg, und schließlich am Samstag der Jagdverband Pritzwalk (die MAZ berichtete). „Das war das erste Mal“, erklärte deren Vorsitzender Harald Vogel gegenüber der MAZ, „und es war von Erfolg gekrönt.“

Afrikanische Schweinepest als Thema

Bei der Versammlung der Jägerschaft stand nach Vogels Angaben das Thema Afrikanische Schweinepest im Zentrum, denn die Tierseuche hat sich bekannterweise nicht weit weg von den deutschen Grenzen ausgebreitet. Vogel meinte, es sei Konsens gewesen, dass man behutsam mit der Unteren Jagdbehörde das weitere Vorgehen besprechen müsse.

Diskutiert werden bei den Jägern derzeit auch die Beitragserhöhungen durch den Landesjagdverband, wie Vogel weiter berichtete. Er meinte aber auch, dass die Gelder als Investitionen wieder zurück in die Region fließen, etwa in die Schießanlage in Groß Woltersdorf. Für dieses Jahr ist in Klein Woltersdorf ein Tag der Jagd geplant, und zwar am 2. Juni.

Von Bernd Atzenroth

Der Traditionszug startet an den Feiertagen in die neue Saison. Karfreitag geht es los. Dann können große und kleine Eisenbahnfreunde wieder in Lindenberg (Prignitz) in den Zug steigen und sich genüsslich bis nach Brünkendorf und wieder zurück bringen lassen. Überraschungen sind vorbereitet.

27.03.2018

Mehr Straftaten innerhalb eines Jahres in Ostprignitz-Ruppin und in der Prignitz, weniger in Oberhavel – das ist die Quintessenz der Jahresanalyse, die die Polizeidirektion Nord jetzt vorgestellt hat. Allerdings ist ein Detail erschreckend: es gibt immer mehr jugendliche Straftäter, die zudem immer öfter auch wegen Körperverletzung angezeigt werden.

30.03.2018

Erst geht ein junger Mann mit seiner Mutter zur Polizei, um einen anderen wegen Körperverletzung anzuzeigen. Dann tickt er aber aus und will die Hilfe der Ordnungshüter doch nicht mehr. Vielmehr wird er ausfällig und aggressiv.

27.03.2018
Anzeige