Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Vier neue Antennen für besseres LTE

Pritzwalk Vier neue Antennen für besseres LTE

Die Versorgung des Pritzwalker Stadtgebiets mit mobilem Internet hat sich verbessert. Zumindest die Kunden des Mobilfunk­anbieters Vodafone sollen jetzt mit durchschnittlich 75 Megabit pro Sekunde surfen und in „kristallklarer“ Sprachqualität telefonieren können. Laut dem Konzern können jetzt auch Videos in guter Qualität auf mobilen Endgeräten angesehen werden.

Voriger Artikel
Neue Straße ist vorzeitiges Weihnachtsgeschenk
Nächster Artikel
Verdächtiges Paket enthielt bestelltes Gel

Der Anschluss neuer Glasfaserkabel ermöglicht jetzt besseren LTE-Empfang in Pritzwalk .

Quelle: Andreas König

Pritzwalk. Glaubt man der Werbung, ist schnelles mobiles Internet schon längst Realität, die Wirklichkeit ist davon noch ein gutes Stück entfernt. Zumindest für das Stadtgebiet von Pritzwalk hat Mobilfunkbetreiber Vodafone jetzt eine bessere Versorgung erreicht. Darüber informiert die Düsseldorfer Deutschland-Zentrale des Unternehmens. Errichtet wurde eine neue Antennenanlage an einem nicht näher benannten Standort in der Dömnitzstadt. Zum Einsatz kommt der Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution, langfristige Entwicklung) der vierten Generation.

Mobiler Videoempfang möglich

Vodafone „versorgt mit der neuen Antennenanlage rund 8000 Einwohner und Besucher mit der Breitbandtechnologie der neuesten Generation. Dazu wurde der vorhandene Mobilfunkstandort jetzt zusätzlich mit LTE-Antennen ausgestattet“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Neben der Möglichkeit, mit mobilen Engeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs Online-Anwendungen zu nutzen, verweist Vodafone auf die deutlich verbesserte Klangqualität von Telefongesprächen. „LTE liefert den Kunden Breitbandinternet für unterwegs und die Möglichkeit, Handygespräche in kristallklarer Qualität zu führen“, schreibt das Unternehmen. „Hierzu hat Vodafone Deutschland als erster Netzbetreiber Europas die neue Technologie Vodafone Crystal ­Clear eingeführt – jetzt auch in Pritzwalk.“

Fast 100 Prozent von Pritzwalk gut versorgt

Mit den vier neuen Antennen werde „praktisch 100 Prozent“ der besiedelten Fläche des Pritzwalker Stadtgebietes versorgt, ergänzt Konzernsprecher Volker Petendorf. Insgesamt verfüge Pritzwalk jetzt über vier LTE-Basisstationen. Im realen Betrieb seien Datenraten von rund 75 Megabit pro Sekunde möglich, verspricht Vodafone weiter. Damit könnten Kunden des Netzbetreibers auf mobilen Endgeräten „zum Beispiel HD-Filme blitzschnell downloaden, Musikvideos in Top-Qualität genießen und Live-Spiele der Fußball-Bundesliga und der 2. Liga auch unterwegs in HD-Qualität anschauen“. Die Versorgung der benachbarten Gemeinde Groß Pankow hingegen lässt noch immer stark zu wünschen übrig. In einigen Gebieten ist es nicht einmal möglich, Telefonate zu führen, geschweige denn, im Internet zu surfen.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg