Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vollsperrung noch bis 21. September
Lokales Prignitz Vollsperrung noch bis 21. September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 11.09.2015
Das Fundament für die neue Buswartehalle ist fertig. Quelle: Foto: Ulrich Fischer
Anzeige
Neudorf

Am Fleiß der Männer der in Lindow ansässigen Niederlassung der Eurovia Verkehrsbauunion liegt es nicht, dass es zu einer Bauzeitverlängerung bei der Sanierung der Kreisstraße 7026 in Neudorf (Gemeinde Groß Pankow) gekommen ist. Die Vollsperrung konnte nicht, wie vorgesehen, zum Ende der Sommerferien aufgehoben werden. Sie wird, wie die Kreisverwaltung informierte, bis zum 21. September verlängert. Danach wird die Ortsdurchfahrt noch bis zum 31. Oktober halbseitig gesperrt.

Weil die Vollsperrung nicht zum Ferienende aufgehoben werden konnte, wurde für den Schulbus vor Neudorf aus Richtung Groß Langerwisch eine provisorische Buswendeschleife gebaut.

Der Grund für den Verzug ist, dass man beim Auskoffern der Straße auf alte Stromleitungen stieß, die – jedenfalls nach heutigen Sicherheitsstandards – nicht tief genug verlegt sind. Der zuständige Stromversorger beziehungsweise die von diesem beauftragte Firma brauchte eine gewisse Zeit, um die neuen Erdkabel zu installieren. Das war am Dienstag in der wöchentlichen Bauberatung vor Ort von Bauleiter Herbert Jonschker zu erfahren. Er zeigte sich jedoch optimistisch, dennoch wie ursprünglich geplant bis Ende Oktober mit sämtlichen Arbeiten fertig zu sein.

Der rund 600 Meter lange Abschnitt der Kreisstraße wurde einschließlich Unterbau erneuert und hat jetzt laut Bauplaner Jürgen Hinze aus Pritzwalk-Giesensdorf eine sechs Meter breite Fahrbahn. Vorher war die Straße nur zweieinhalb bis drei Meter breit, bei Gegenverkehr musste auf den von Agrartransporten zerfahrenen Sommerweg ausgewichen werden.

Parallel zum Straßenausbau lässt die Gemeinde Groß Pankow auf der Häuserseite einen neuen Gehweg pflastern. Zudem wird ein neuer Containerstellplatz und eine Bushaltestelle mit Wartehäuschen gebaut. Das Fundament für die Buswartehalle ist fertig. Nun wartet man darauf, dass der Produzent seinen Lieferauftrag endlich erfüllt, so der Groß Pankower Bauamtsleiter Halldor Lugowski.

Die reinen Baukosten ohne Planung belaufen sich auf rund 470 000 Euro. Der Anteil der Gemeinde Groß Pankow an den Gesamtkosten beträgt rund 85 000 Euro.

Von Ulrich Fischer

Prignitz Fünf Jahre im Amt: Alexander Girsch und die Kreismusikschule Prignitz - Man muss nicht gleich Mozart werden

Das neue Schuljahr hat auch für die Kreismusikschule Prignitz begonnen. Ihr Schulleiter Alexander Girsch leitet die Institution nun genau fünf Jahre und hat seitdem einiges geleistet. Trotzdem lässt das Interesse an einigen Instrumenten weiter nach. Dabei sei laut Girsch das Musizieren eine „wertvolle Freizeitbeschäftigung“, bei der man auch den sozialen Umgang lernt.

08.09.2015
Prignitz Eltern-Kind-Zentrum - Ein guter Anfang in Pritzwalk

Manchmal werden die Mitarbeiter des Eltern-Kind-Zentrums Ekidz in Pritzwalk regelrecht überrannt – und manchmal lässt sich kein Besucher blicken. Dennoch sind Jörn Walther und die Mitarbeiterinnen Inka Panten, Kersten Volkmann und Carmen Mir „sehr zufrieden“ mit der Resonanz auf die Angebote. Demnächst gibt es Marionettentheater und eine „Elternschule“.

11.09.2015

Eine ältere Dame aus Wittenberge (Prignitz) hatte am Montag unter ihrem Enkel zu leiden und wusste sich nicht anders zu helfen, als die Polizei zu rufen. Die Polizei staunte nicht schlecht über den 33-Jährigen: Mit 4,52 Promille Alkohol im Blut war er noch in der Lage, Rabatz zu machen.

08.09.2015
Anzeige