Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vom Festspielhaus bis zum Nedwighafen
Lokales Prignitz Vom Festspielhaus bis zum Nedwighafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 20.08.2017
Hunderte Besucher ließen sich durch einen vorherigen Regenschauer nicht abhalten und feierten mit Loona am Hafen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Wittenberge

Mit einem kräftigen Salut aus den Gewehren des Vereins der Wittenberger Schützengilde 1582 wurde am Samstagvormittag das Stadt- und Hafenfest eröffnet. Zum 27. Mal fand das bunte Treiben für die ganze Familie zwischen Bahnhof und Hafen statt. „Das Fest trägt jedes Jahr für die Lebendigkeit der Stadt bei, das ohne die vielen Unterstützer und Sponsoren nicht möglich wäre. Ich freue mich auf ein buntes und vielseitiges Programm“, so Bürgermeister Oliver Herrmann bei der Eröffnung. Bereits am Freitagabend heizten die DJs Scanna, Creek, Mono und DJ Mok die Besucher auf der Bühne am Nedwighafen ordentlich ein. „In den vergangenen Jahren spielten am Freitag Jugendbands. Nun wollten wir in diesem Jahr etwas Neues ausprobieren“, berichtet Veranstalter Hartmut Steinke vom Wittenberger Kulturverein. Und das mit Erfolg: Trotz des Regens kamen Hunderte Besucher in den Hafen und tanzten und feierten bis in die späte Nacht hinein bei guter Musik.

Das sind die Gesichter hinter dem Stadt- und Hafenfest, die jährlich diese große Veranstaltung organisieren und durchführen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Am Samstag lockten zahlreiche Stände die Besucher aus nah und fern in die Wittenberger Innenstadt ein. Bei Vereinen, Unternehmen und Händlern gab es vom Stern über den Paul-Lincke-Platz bis hin zum Bismarckplatz Vieles zu entdecken. Zahlreiche Bühnen luden mit Livemusik zum Verweilen ein. In der Auguststraße fand eine Modenschau von Händlern und Models aus Wittenberge statt, in der Rathausstraße zeigte die Feuerwehr Geräte und Technik und Vergnügungspark „Alberti“ begeisterte die kleinen Besucher mit vielen Schaustellern. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister, Ackerfrau und Fährmann, die nicht nur die Stadt, sondern auch noch die Organisatoren repräsentierten, begann das Bühnenprogramm vor dem Festspielhaus. Von Blasmusik über Solokünstler bis hin zu Tanzeinlagen: Der Samstag hatte einiges zu bieten. So war es das letzte Mal, dass die Schülerband „Acoustic Pro“ vom Pritzwalker Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium zusammen auf der Bühne stand. Die Abiturenten werden nach der Schule eigene Wege gehen.

Ein gigantisches Höhenfeuerwerk schoss am Samstag in den Himmel. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Im Anschluss sollte Stargast Sarah Jane Scott das Publikum begeistern, doch alle Züge fielen aus, sie konnte nicht anreisen. Am Abend herrschte schließlich Ausnahmezustand am Nedwighafen mit Stargast Loona. Nach dem Höhenfeuerwerk und einem kräftigen Regenschauer sorgte die niederländische Sängerin mit ihren bekannten Hits wie „Bailando“ und „Vamos a la playa“ bei den Besuchern für Partystimmung. Im Anschluss nahm sie sich viel Zeit für ihre Fans, gab Autogramme, ließ Fotos machen. Sie mag die Nähe zu zum Publikum. Das bewies Loona, als sie sich auf den Schultern eines Gastes durch die Menge trugen ließ. Außerdem spielten am Samstagabend„Casino Royale“ auf der Bühne in Begleitung des Moderators Jens Herrmann von BB Radio.

Auf den Schultern eines Besuchers ließ sich Stargast Loona durch das Publikum tragen und bewies damit, dass sie die Nähe zu ihren Fans sehr mag. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Der Sonntag wurde etwas ruhiger. Nach zwei Partyabenden an der Elbe ging es erneut an den Sportboothafen. Ausstellungen und Vorführungen von Schiffs- und Wasserflugzeugmodellen ließen die Besucher staunen. Für musikalische Untermalung sorgten Shantychöre und weitere Musiker. Viele Jahre gibt es jetzt schon das Stadt- und Hafenfest. „Aus der Idee einer Gewerbemesse entwickelte sich Anfang der 90er-Jahre ein Straßenfest“, erzählt Hartmut Steinke. Seit 1997 wird Jahr für Jahr das Fest auf die Beine gestellt. Jeweils mit einem abwechslungsreichem Bühnenprogramm und vielen mitwirkenden Händlern. „Fast ein Jahr im Voraus bereiten wir die Stadt- und Hafenfeste vor“, so der Veranstalter weiter. Viel Arbeit und Mühe steckt in der Organisation, die rein ehrenamtlich vonstatten geht. Im kommenden Jahr findet in Wittenberge das zentrale Landesfest Brandenburgtag statt, weshalb das Stadt- und Hafenfest pausieren wird.

Drei Tage ausgelassene Stimmung, Markttreiben in der Innenstadt und Partys an der Elbe: Das Stadt- und Hafenfest in Wittenberge hatte am Wochenende einiges zu bieten. Unzählige Besucher kamen zu der traditionellen Veranstaltung.

Von Marcus J. Pfeiffer

Zum Pilgerfest nach Bad Wilsnack kamen am Sonnabend auch echte Pilger: Besucher, die von der Plattenburg bis nach Bad Wilsnack in den Stadtpark gegangen waren. Dort erwartete die mehr als 1000 Besucher ein mittelalterliches Spektakel, bei dem sich alles um das Wunderblut drehte und heftig gestritten wurde: Legende oder wahr?

20.08.2017

Die Besucher tanzen sich in den Glücksrausch – und das alles ohne Drogen. In Preddöhl hat am Wochenende das New-Healing-Festival stattgefunden, mit Workshops, Seminaren und Kursen, in denen es darum geht, mit sich selbst im Einklang, glücklich und gesund zu sein. Und es geht natürlich ums Abtanzen auf dem Acker in der Prignitz.

20.08.2017

Traktoren-Liebhaber kamen am Freitag und Sonnabend in Kuhbier ins Schwärmen. Dort präsentierten die stolzen Besitzer 80 alte Landmaschinen, liebevoll saniert und in Bestform. So legendäre Gefährte wie Lanz Bulldog, Pionier und ZT 300 waren dabei. Die Schaulustigen, die bei der großen Traktorenausfahrt die Dorfstraße säumten, bekamen einiges zu sehen.

20.08.2017