Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Von der Verslehre zum Modesong

Pritzwalk Von der Verslehre zum Modesong

Die französische Sängerin Mélinée war zur Woche der Frankophonie an der Pritzwalker Freiherr-von-Rochow-Oberschule zu Gast. Die Woche soll Schülern ermöglichen, Sprachfähigkeiten aus dem Unterricht ganz praktisch anzuwenden.

Voriger Artikel
Städtischer Haushalt 2017 wurde beschlossen
Nächster Artikel
Neuer Flyer zeigt Sehenswürdigkeiten

Die Sängerin Mélinée besuchte anlässlich der Woche der Frankophonie die Pritzwalker Freiherr-von-Rochow-Oberschule.

Quelle: privat

Pritzwalk. Schon zum 22. Mal findet in diesem Jahr die Woche der Frankophonie für die Französisch-Schüler an den brandenburgischen Schulen statt – und auch die Pritz­walker Freiherr-von-Rochowschule hat wieder teilgenommen. Zu Gast war diesmal die französische Sängerin Mélinée. Üblicherweise ist sie weniger als Lehrerin als Chansonistin bekannt, und zwar auch in Deutschland, ihr letztes Album hatte die Französin mit Stadt „Berlin” gewidmet. Mélinée stammt aus dem südfranzösischen Toulouse. Die Sängerin hat sich in Berlin einen Namen mit ihrem nostalgisch-romantisch, melancholischen Stil-Mix gemacht. Ihre Liebe zu Berlin steht dabei immer im Mittelpunkt.

„Bei den Veranstaltungen der Frankophonie-Woche geht es vor allem auch darum, dass die Schüler Gelegenheit erhalten, ihr vorhandenes Wissen zu festigen, um es in der Praxis anwenden zu können”, sagt Fachlehrerin Birgit Rogge, die die Veranstaltung der neunten Klassen begleitet hatte. Für die Jugendlichen ging es direkt in die Praxis: Gemeinsam mit Mélinée entschieden sie sich, zum Thema Mode und Bekleidung ein Lied zu schreiben. Daraus wurde dann ein Song mit vier Strophen und Refrain. Zunächst standen die Grundlagen von Vers- und Reimlehre im Mittelpunkt und wie gelernte Vokabeln sinnvollerweise zu Versen für ein Lied zusammengestellt werden können.

Woche der Francophonie hat Tradition

Beim Brainstorming wurden zunächst Begriffe aus der Modewelt gesammelt. Worte aus den Bereichen Shopping im Internet, Frisurenmode von Jugendlichen, Piercings und Tattoos wurden zusammengetragen und dann in einen sinnvollen Zusammenhang gestellt, bis schließlich das Lied „Ich mag Mode, aber nicht so wie alle” herauskam. Die siebten Klassen erhielten dagegen ein anderes Thema: Gemeinsam mit ihrer Fachlehrerin Sabine Bergner ging es bei ihnen um Haustiere.

Die Freiherr-von-Rochow-Oberschule nimmt regelmäßig an der Frankophonie-Woche teil, bei der es nicht nur um die Vielfalt der französischen Sprache geht. Die Organisation international de la Francophonie will neben der sprachlichen und kulturellen Vielfalt auch die Demokratien ihrer Mitgliedsstaaten stärken und die Zusammenarbeit fördern.

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg