Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Voov: Drei Männer in Untersuchungshaft
Lokales Prignitz Voov: Drei Männer in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 25.07.2016
Friedlich tanzende Menschen in einer Umgebung, die die Fantasie anregt – so war die Voov meistens. Aber eben nicht nur. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Putlitz

Über 20 Strafanzeigen hatten Polizeibeamten bis zum späten Sonntagabend während der Voov in Putlitz aufnehmen müssen. Das teilte die Polizeidirektion in Neuruppin am Montag mit. Dabei handelt es sich überwiegend um Körperverletzungen, Beleidigungen, Sachbeschädigungen, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Es wurden über 50 Ordnungswidrigkeiten – technische Mängel am Fahrzeug, zwei Fahrzeuge mussten stillgelegt werden, und Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet. Der gravierendste Vorfall: Vier Personen wurden wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln festgenommen. Drei davon befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die Polizeibeamten hatten über den ganzen Veranstaltungszeitraum bei Putlitz an der L 102 in der Nähe des Festivalgeländes einen Kontrollpunkt aufgebaut.

24-Jähriger schlug und biss Beamte

Auch ein weiteres Ereignis dürfte mit der Voov in Verbindung stehen: Ein 24-jähriger Mann lief am Samstag gegen 22.15 Uhr bei völliger Dunkelheit die Straße von Putlitz in Richtung der Bundesautobahn 24 entlang. Als Polizeibeamten ihn ansprechen und kontrollieren wollten, reagierte er zunächst nicht und lief weiter. Daraufhin wurde er nochmals angesprochen und von den Beamten festgehalten. Mit einfacher körperlicher Gewalt befreite dieser sich. Die Beamten brachten ihn zu Boden und legten ihm Handfesseln an. Der Mann wehrte sich und verletzte einen der Beamten leicht. Der Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen und unterlag während der Fahrt zur Polizeiinspektion nach Perleberg starken Stimmungsschwankungen. Zudem bedrohte er die Beamten. Im Gewahrsamsbereich der Inspektion wollten die Beamten den Mann durchsuchen. Dabei spuckte er in ihre Richtung und trat mit Füßen. Hierbei traf er einen Beamten am Schienbein und verletzte ihn leicht. Nach einer anschließenden Blutprobenentnahme im Krankenhaus Perleberg wurde er stationär dort aufgenommen. Es wurden Strafanzeigen wegen Widerstandes, Beleidigung und Bedrohung aufgenommen.

Die polizeilichen Maßnahmen wurden auch am Montag noch fortgesetzt – schließlich endete dann erst das Festival mit der Abreise der Besucher.

Lesen Sie auch:

Laut, farbenfroh und friedlich: die Voov

Von Bernd Atzenroth

Mit einer großen Kaffeeverkostung wurde beim Perleberger Stadtfest eines Pioniers der Kaffeeproduktion gedacht. Denn Arthur Edelmann wanderte dafür dereinst aus der Prignitz nach Mexiko aus, wo seine Nachfahren noch heute eine Finca betreiben. Miranda Edelmann Toriello, Urururenkelin von Arthur Edelmann, war eigens nach Perleberg angereist.

28.07.2016
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 25. Juli - Grube: Haus nach Brand nicht mehr bewohnbar

Ein Einfamilienhaus brannte am Sonntag in Grube (Amt Bad Wilsnack-Weisen). Nach ersten Erkenntnissen begann es laut Polizei an einem überdachten Vorbau zu brennen. Das Feuer breitete sich auf das Dachgeschoss aus. Die 64 und 62 Jahre alten Hauseigentümer bemerkten den Brand und konnten das Gebäude verlassen. Die 62-jährige Frau erlitt einen Schock und wurde durch Rettungskräfte vor Ort ambulant behandelt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, die beiden Eigentümer wurden bei Bekannten untergebracht, teilte die Polizei mit. Der Schaden wird mit etwa 50 000 Euro beziffert. Kriminaltechniker werden den Brandort untersuchen.

25.07.2016

Glyphosat in Lebensmitteln verunsichert die Verbraucher. Das gilt auch für die Käufer von Honig, die sich fragen, wie belastet dieses Naturprodukt ist. Imkerin Marion Noack meint, dass das kein spezielles Bienenthema ist. Und Holger Ackermann, Sprecher des Landesverbandes Brandenburgischer Imker, fordert ein Umdenken beim Pflanzenschutz.

28.07.2016
Anzeige