Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vorfahrt genommen
Lokales Prignitz Vorfahrt genommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 25.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittenberge: 32-Jähriger aus dem Tschad festgenommen

Bundespolizisten nahmen am Mittwoch in Wittenberge einen Mann aus dem Tschad fest, gegen den zwei Vollstreckungsbefehle aus Baden-Württemberg vorlagen. Die Beamte hatten den 32-Jährigen auf dem Bahnhofsgelände am Salomon-Herz-Platz gegen 20.30 Uhr kontrolliert. Der Mann führte keinerlei Ausweispapiere mit sich. Eine Prüfung im Ausländerzentralregister erbrachte keinen eindeutigen Aufenthaltsstatus. In der Inspektion Prignitz sind die Polizisten dann auf die Fahndungen gestoßen. Der 32-Jährige muss 178, 50 Euro und 455 Euro zahlen oder ersatzweise 15 und 44 Tage Freiheitsstrafe absitzen. Da der Mann das Geld nicht aufbringen konnte, wurde er nach der Vernehmung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Grube: Feuerwehr geht von Brandstiftung aus

Der Ortswehrführer aus Grube rief am Donnerstag kurz nach Mitternacht die Polizei, weil er bei zwei Bränden, zu denen es kurz nacheinander auf einem Grundstück an der Dorfstraße kam, von Brandstiftung ausging. Zunächst stand offenbar ein auf einem Misthaufen liegender Teppich in Flammen. Später ein Rasenmäher unter einem Unterstand. Dieser wurde durch den Ortswehrführer mit einem Eimer Wasser gelöscht, nachdem er den Brand bei seinem Rundgang festgestellt hatte. Während die Polizei den Fall untersuchte, fing plötzlich ein Kaninchenstall Feuer. Dieser dritte Brand wurde schnell gelöscht; Gesamtschaden zirka 300 Euro.

Hintergrund dieser zweifelhaften Fälle ist noch unklar. Zuvor soll auf dem Grundstück gefeiert worden sein. Nachdem zwei mit 0,4 Promille sowie 1,25 Promille leicht alkoholisierte 18 beziehungsweise 20 Jahre alte Heranwachsende zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen worden waren, gab es keine weiteren Brände mehr. Kriminaltechniker stellten zudem den angebrannten Teppich sicher. Es laufen zwei Strafverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Neuendorf: Kurve geschnitten

Der Fahrer eines Pkw VW Polo schnitt am Mittwoch um 15.40 Uhr eine Kurve in der Neudorfer Koloniestraße und stieß mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw VW Passat zusammen. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Passat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Perleberg: Unfall beim Einparken

Der Fahrer eines Kia stießt am Mittwoch um 10.30 Uhr beim Einparken mit seinem Pkw Kia auf einem Parkplatz in der Berliner Straße in Perleberg gegen einen Pkw Audi und beschädigte diesen leicht. Die Schadenshöhe wird auf 200 Euro geschätzt.

Karstädt: Einkaufswagen rammt Auto

Eine Pkw-Fahrerin bemerkte auf einem Parkplatz in der Postliner Straße in Karstädt nicht, dass sich plötzlich ihr Einkaufswagen selbstständig machte und gegen ein dort geparktes anderes Auto stieß. Schaden: 500 Euro.

Perleberg: Hyundai touchiert Skoda

Zu weit nach rechts kam am Donnerstag gegen 6.10 Uhr ein Hyndai-Fahrer auf der L 10 zwischen Perleberg und Forsthaus Jackel und touchierte einen im Gegenverkehr befindlichen Pkw Skoda. Der Hyundai war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Schaden: 3000 Euro.

Von MAZonline

Auf Bürgernähe setzt der neue Bürgermeister von Groß Pankow, Marco Radloff. Der parteilose Politiker, der im April die Stichwahl gegen den langjährigen Amtsvorgänger Thomas Brandt gewonnen hatte, trat am Dienstag sein neues Amt im Rathaus an. Im MAZ-Interview verrät Marco Radloff, was er sich für die ersten 100 Tage und darüber hinaus vorgenommen hat.

27.08.2016

Die Bergstraße in Pritzwalk wird ab September zur Großbaustelle. Die Stadt lässt das Regenentwässerungssystem sanieren. Das erhöht gleichzeitig die Stabilität der Fahrbahn. Für die Dauer der Bauarbeiten ist eine Vollsperrung vorgesehen. Aufwändig dürften sich archäologische Begleitung und die Wasserhaltung der Baustelle gestalten.

27.08.2016

Es müssen nicht immer Schlösser oder gewaltige Fabrikbauten sein. Auch Dorfkirchen haben durchaus Geschichten zu erzählen und stehen exemplarisch dafür, was sich in Sachen Denkmalschutz in der Fläche getan hat und tut. Das mag ein Grund sein, weshalb der diesjährige Tag des Offenen Denkmals landesweit in einer kleinen Dorfkirche in der Prignitz eröffnet wird.

27.08.2016
Anzeige