Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Vorschau auf die 2. Etappe
Lokales Prignitz Vorschau auf die 2. Etappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.05.2017
Die 2.Etappe auf einen Blick. Quelle: Katharina Ibendorf
Anzeige
Perleberg

Das rollt sich gut weg: Die Strecke ist durchweg gut, leichte Anstiege gibt es erst bei Kribbe und in Lütkendorf. Da erleben die Radler ihr Waterloo nur, wenn sie den gleichnamigen Ort passieren.
Länge: 49,3 Kilometer

Start: um 10 Uhr auf dem Großen Markt in Perleberg
Ausfahrt aus Perleberg: Poststraße – Karl-Marx-Straße – Lindenstraße – Hamburger Straße – Kreisverkehr – Hamburger Chaussee – Hopfenstraße – Quitzower Straße

Mittagspause: um 11.30 Uhr in Karstädt am Ernst-Thälmann-Platz bei Km 20,8
Kulturstopp: um 13.15 Uhr in Neuhausen am Schloss bei Km 33,0
Einfahrt nach Putlitz: L 111 – Parchimer Straße – Mühlentor – Ernst-Thälmann-Straße – Jungfernsteg
Ziel: um 15 Uhr an der Festwiese in Putlitz

Abgabe der Fahrräder für den Rücktransport: um 15 Uhr am Jungfernsteg in Putlitz. Die Räder müssen dafür mit einem Bändchen markiert sein, das man vor dem Start für drei Euro am MAZ-Stand erworben hat.

Einstieg in die Busse für Personenrücktransport: um 17 Uhr an der Ernst-Thälmann-Straße in Putlitz für alle, die vor dem Start für zwei Euro am MAZ-Stand ein Handbändchen erworben haben. Nach der Rückkehr können die Radler ihr Rad in Empfang nehmen.

Radparkplätze für Dauerradler: in den Scheunen an der Festwiese.

Übernachtung in Putlitz: Direkt am Festplatz besteht die Möglichkeit, mit dem Wohnmobil zu campen oder Zelte aufzuschlagen. Außerdem gibt es in der Stadt noch freie Ferienwohnungen. Infos erhalten die Radfahrer direkt bei der Touristinfo der Stadtverwaltung.

Von Bernd Atzenroth

Auch eine gezielte Attacke im Vorfeld – alle Streckenmarkierungen waren über Nacht entfernt worden – konnte den Erfolg des 27. Roland-Laufs in Perleberg nicht verhindern: Die Neuerungen griffen, und über das neue Start- und Zielgelände freuten sich die Läufer. Und in einem Kraftakt hatten die Veranstalter Markierungen und Kilometermarken neu gesetzt.

09.05.2017

Als weithin sichtbare Landmarke zählt der Uhrenturm des einstigen Singer-Nähmaschinenwerks zu den Wahrzeichen Wittenberges. Zur Saisoneröffnung wird zwar die Ausstellung 170 Jahre Wittenberger Bahnhof“ im Turm gezeigt, Teile der Nähmaschinenausstellung bleiben jedoch geschlossen,. Die hohe Luftfeuchtigkeit hat den Exponaten zugesetzt.

11.05.2017

Christian Klemm ist der neue Bezirksschornsteinfeger für die Prignitz. Er löst Daniel Konrad ab, der nach Falkensee wechselt. Klemm übernimmt gleichzeitig von seinem Vorgänger im Amt den Kehrbezirk PR 115 und gibt seinen bisherigen Arbeitsbereich, den Kehrbezirk PR 108 ab. Den übernimmt Michael Netscher.

11.05.2017
Anzeige