Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Waffenfund in einer Wohnung

Wittenberge Waffenfund in einer Wohnung

Ein 36-jähriger Wittenberger hatte in seiner Wohnung in der Karlstraße Waffen und Munition in Größenordnungen gelagert. Weil die Polizei bei ihren Ermittlungen auf den Mann gestoßen war, erließ das Amtsgericht Neuruppin jetzt einen Durchsuchungsbeschluss. Die Polizisten kamen früh am Morgen und forderten auch das LKA an.

Voriger Artikel
Hypnose ist wie ein tiefer Schlaf
Nächster Artikel
Altes Wasserwerk hat ausgedient


Quelle: dpa

Wittenberge. Bei der Durchsuchung der Wohnung eines 36-jährigen Wittenbergers in der Karlstraße sind am vergangenen Freitag in der Zeit von 6 bis 9 Uhr Waffenteile und Munition in unterschiedlichem Zustand (von verrottet bis neuwertig) gefunden worden. Das Neuruppiner Amtsgericht hatte einen Durchsuchungsbeschluss erlassen, weil gegen den Mann wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffengesetz ermittelt wird.

Die Polizisten fanden auch Teile von automatischen Waffen. Die Munition füllte insgesamt drei 50 Liter-Behältnisse. Für den Abtransport der Munition mussten wegen des schlechten Zustandes Spezialisten vom Landeskriminalamt angefordert werden.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg