Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wechsel in der katholischen Gemeinde

Pritzwalk/Wittstock Wechsel in der katholischen Gemeinde

Die katholische Gemeinde Heilig Kreuz Wittstock steht nach nur vier Jahren wieder vor einem Umbruch: Pfarrer Markus Hahn wird die Betreuung der Gemeinde an zwei Ordensgeistliche abgeben und sich auf seine Kyritzer Gemeinde konzentrieren. Der Abschiedsgottesdienst findet am 30. Oktober statt.

Voriger Artikel
Pollos Gleisbett wird frisch gemacht
Nächster Artikel
Diebe bestehlen Sportverein

Pfarrer Markus Hahn.

Quelle: Bernd Atzenroth

Pritzwalk. Nach vier Jahren steht in der katholischen Gemeinde Heilig Kreuz Wittstock wieder ein Pfarrerwechsel an. Denn Markus Hahn wird die Betreuung der Gemeinde, die Pritzwalk, Meyenburg und Wittstock umfasst, zum 1. November an zwei Ordensgeistliche abgeben. Am kommenden Sonntag, 30. Oktober, um 9 Uhr steht in der katholischen Kirche St. Anna in Pritzwalk sein Abschiedsgottesdienst an. Hahn bleibt aber in der Prignitz und wird weiterhin die Kyritz-Neustädter Gemeinde Heilig Geist betreuen. „Ich habe dann die Gemeinde, die ich vorher hatte“, sagte dazu der 51-Jährige im Gespräch mit der MAZ.

„Es war eine schöne Zeit“, sagt Markus Hahn. Er habe in dem Gebiet viele nette Leute kennengelernt. Aber als er seinen Vorgänger Mathias Faustmann abgelöst hatte, betrat er nicht gänzlich Neuland. Über die religiöse Kinderwoche und Dekanatsveranstaltungen kannte er bereits viele junge und alte Katholiken in der Region. In den vier Jahren seines Wirkens sind dann die katholischen Kirchen in Pritzwalk und Wittstock ein wenig aufgehübscht worden. Etwas mehr als 1000 Katholiken gehören der Gemeinde an.

Weiter Pfarrer in Kyritz

Zugeben muss er, dass vier Jahre eigentlich ein relativ kurzer Zeitraum sind. „In der Regel bleiben die Pfarrer zehn Jahre oder länger“, weiß er. So wie er selbst im Kyritzer Raum: Seit dem Jahr 2000 wirkte er bereits in Neustadt. Dann wurde die dortige Gemeinde mit der Kyritzer vereinigt. Und so ist er jetzt seit zwölf Jahren in Kyritz tätig und wird es auch weiter sein. Auch hier wollen fast 1000 Katholiken betreut sein, und Hahn weiß, dass sie eine gewisse Beständigkeit zu schätzen wissen.

Für die Gemeinde, die er nun verlässt, wird es daher zunächst nicht einfach – für sie steht innerhalb von sieben Jahren bereits der dritte Wechsel des Geistlichen an. In Pritzwalk hatte man es geschätzt, dass es seit Markus Hahns Amtsantritt weiter immer eine Sonntagsmesse gab, genau wie in Kyritz. „Die Gemeinde war froh darüber. Es gab eine gewisse Konstanz.“ Wittstock hingegen musste damals mit einer Vorabendmesse Vorlieb nehmen, in Meyenburg rückte der Gottesdiensttermin sogar auf den Montag. Schließlich ist das Gebiet ziemlich groß, und drei Sonntagstermine wären nicht zu schaffen gewesen. Trotz der schieren Gebietsgröße ließ sich alles offenbar gut ordnen. Dennoch: Markus Hahn war im Dauereinsatz, an so etwas wie Urlaub war da in den vergangenen Jahren kaum zu denken, und auch sein altes neues Gebiet ist immer noch groß genug.

Mit nun zwei Ordensgeistlichen könnte es nun eine Veränderung bei den Gottesdiensten geben. Denkbar wäre, dass nun auch Wittstock seine Sonntagsmesse bekommt. Aber das ist bislang noch nicht mehr als eine Idee, denn die neuen Geistlichen „müssen erst einmal ankommen“, konzediert Markus Hahn.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg