Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Weltgebetstag in Wittenberge gefeiert

Fest im Gemeindehaus Weltgebetstag in Wittenberge gefeiert

Der Weltgebetstag ist am Freitagabend in zahlreichen kirchlichen Gemeinden gefeiert worden – beispielsweise in Wittenberge. Das Motto gaben Frauen aus Kuba vor. Sie rückten das Zusammenleben der unterschiedlichen Generationen in den Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Aus Witten und Liebe nach Wittenberge
Nächster Artikel
Fahrrad-Sternfahrt führt nach Pritzwalk

Christenlehre-Kinder tanzen nach Salsa-Musik.

Wittenberge. Einen Gottesdienst zum Weltgebetstag gab es am Freitagabend im evangelischen Gemeindehaus Wittenberge. Der diesjährige Weltgebetstag war von christlichen Frauen aus Kuba vorbereitet worden. Er wurde am Freitag in Gemeinden auf der ganzen Welt gefeiert. Das Motto lautete: „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf.“ In das Zentrum ihres Gottesdienstes haben die kubanischen Frauen das Zusammenleben der unterschiedlichen Generationen gestellt.

Vor dem eigentlichen Gottesdienst erhielten die Besucher im gut besuchten Gotteshaus Informationen über das Land und die Leute. Bilder aus Kuba wurden in einer Diashow gezeigt und kommentiert. So erfuhren die Zuhörer, dass die Insel aus der Luft nicht nur aussieht wie ein Krokodil, sondern dass auch viele besonders große Krokodile dort leben. Außerdem gibt es dort viele Pelikane, Echsen und Eidechsen. La Mariposa blanca, der weiße Schmetterlings-Jasmin, ist die Nationalblume des Landes.

Zum Abendessen gab es Speisen aus Kuba

Da Tanz und Musik eine große Rolle in Kuba spielen, tanzten die Kinder aus dem Christenlehre-Unterricht und drei syrische Kinder nach Salsa-Rhythmen. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es Kaffee und Kuchen sowie ein Abendbrot mit Speisen aus Kuba. Pfarrerin Dorothee Wauer organisierte die Veranstaltung zusammen mit vielen Frauen aus allen Konfessionen.

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen den Gebetstag. Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Die Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen den Tag.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg