Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Nur wenig Geld für Prignitzer Straßen
Lokales Prignitz Nur wenig Geld für Prignitzer Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 18.03.2018
Die B 103 bei Falkenhagen soll 2018 saniert werden. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Prignitz/Potsdam

Für den Neubau und die Reparatur von Straßen und Radwegen stehen dem Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg dieses Jahr 32 Millionen Euro mehr zur Verfügung als noch 2017. Insgesamt können 482 Millionen Euro verbaut werden. Auf der Liste stehen für 2018 insgesamt 153 Projekte im ganzen Land.

Finanziert werden sämtliche Bauarbeiten aus Töpfen des Bundes und des Landes. Ein sehr kleiner Teil des Geldes fließt auch in die Prignitz: So stehen die Planungen für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Karstädt und die Sanierung der Bundesstraße 103 zwischen Falkenhagen und der Landesstraße 155 auf der Liste.

Fahrbahn soll acht Meter breit werden

An der mittlerweile zum Teil sehr löchrigen B 103 zwischen dem Pritzwalker Ortsteil Falkenhagen und der Kreuzung zur L 155 soll es schon in diesem Jahr losgehen. Für die B 103 plant der Landesbetrieb generell eine Deckenerneuerung (die MAZ berichtete). Die Fahrbahn würde dann auf acht Meter verbreitert werden, hieß es Mitte vergangenen Jahres.

Mit dem straßenbegleitenden Radwegbau geht es an der B 103 nicht voran – obwohl zu den Projekten dieses Jahres auch neue Radwege an 20 Landes- und Bundesstraßen gehören. Die Meyenburger kämpfen seit Anfang der 2000er Jahre um eine Verlängerung des Radweges von Falkenhagen bis nach Meyenburg und sogar zur Landesgrenze. Das Radwegprojekt gleicht einer unendlichen Geschichte: Immer wieder war der im Vorhabenplan des Landesbetriebes stehende Bau verschoben worden. Zuletzt hieß es, dass 2019 damit begonnen werden könnte – wenn der Grunderwerb gelingt.

Weitere 15 Projekte in Planung

Auch an den Autobahnen wird 2018 weiter kräftig repariert. Dafür sind rund 50 Millionen Euro vorgesehen. Auf vielen Abschnitten hat hier die Alkali-Kieselsäure-Reaktion, auch „Betonkrebs“ genannt, für Schäden gesorgt. Die dabei entstehende Säure frisst kleine Löcher in den Betonbelag, die immer größer werden. Auch ein Abschnitt zwischen dem Autobahnkilometer 141 und 147 soll 2018 repariert werden. Das Stück liegt im Amtsbereich Putlitz-Berge etwa zwischen dem Parkplatz Dorngrund und der Anschlussstelle Putlitz.

Für neue Ortsdurchfahrten hat das Land ein 100-Millionen-Programm aufgelegt. Insgesamt 70 Projekte stehen auf dieser Liste. Seit 2015 wurden 38 Vorhaben fertiggestellt, 17 sind derzeit im Bau. Weitere 15 Projekte sind in Planung, darunter auch sechs, die ersatzweise ins Programm genommen wurden. Das betrifft Ortsdurchfahrten wie die in Karstädt oder die in Wittstock in Ostprignitz-Ruppin.

Von den 482 Millionen Euro für den Straßenbau 2018 kommen 323 Millionen vom Bund und etwa 159 Millionen vom Land. Darin enthalten sind 35 Millionen für Projekte, die über das Ortsdurchfahrten-Programm in diesem Jahr verbaut werden sollen.

Von Beate Vogel

Nach einem Hausbrand in Storbeckshof (Gemeinde Plattenburg), bei dem zwei Menschen gestorben sind, ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Ein Suizid wird nicht ausgeschlossen. Die Kriminaltechniker haben auf dem Hof verdächtige Kanister gefunden.

15.03.2018

Steigende Baupreise sorgen im Haushalt 2018, den die Meyenburger Stadtverordneten jetzt verabschiedet haben, für hohe Investitionskosten. Der Etat steht trotz sinkender Zuweisungen auf soliden Füßen. Die Gewerbesteuereinnahmen stiegen dank der Konjunktur. Geprasst werden sollte aber nicht.

18.03.2018
Prignitz Die Ausgehtipps für die Prignitz - „Kunst am Ei“ mit einzigartigen Motiven

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Wenn nicht, findet sich hier sicher das Passende. Das Programm in der Region von Blumenthal bis Wittstock folgt auf einen Blick. Die Kulturbeiträge finden sich in der Reihenfolge der Orte alphabetisch geordnet von Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März.

15.03.2018
Anzeige