Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn Rassetiere, die Stars des Tages sind

Wittenberge Wenn Rassetiere, die Stars des Tages sind

Großes Krähen, Gackern und Schnattern herrscht vom 14. bis 16. Oktober in der Veritas-Boxsporthalle in Wittenberge. Die Gäste können sich auf etwa 700 Vögel freuen, die in der Prignitzschau des Rassegeflügelzuchtvereins Wittenberge und Umgebung präsentiert werden. Eine der gezeigten Rassen gibt es in Deutschland eigentlich noch gar nicht.

Voriger Artikel
Windkraftgebiete sollen verlagert werden
Nächster Artikel
Bauarbeiten in der Bergstraße

Freut sich schon sehr auf die Prignitzschau: Malte Fathke, jüngstes Mitglied des Rassegeflügelzuchtvereins Wittenberge und Umgebung.

Quelle: Privat

Wittenberge. Wenn die Blätter fallen und das Wetter kühler wird, haben die Geflügelzüchter aus der Region Hochsaison. Die Prignitzschau, ausgerichtet vom „Rassegeflügelzuchtverein Wittenberge und Umgebung von 1889“ lockt stets im Oktober Zuchtfreunde und interessierte Zuschauer aus nah und fern nach Wittenberge. Vom 14. bis 16. Oktober herrscht wieder ein großes Krähen, Gackern und Schnattern in der Veritas-Boxsporthalle in Wittenberge. An den drei Tagen werden erneut rund 700 Vögel der verschiedensten Rassen zu bestaunen sein. „Das freut uns umso mehr, als dieses Jahr für die Züchter wirklich schwierige Bedingungen herrschten“, sagt Vereinsvorsitzender Rico Fathke aus Gulow. Wegen des sehr kalten Frühjahrs sei es den Tieren schwergefallen, „in die Gänge zu kommen“. Dennoch kann sich die züchterische Ausbeute sehen lassen.

Starter und Besucher aus vier Bundesländern

Die Zuchtrichter bewerten die Tiere der verschiedensten Kategorien. Neben dem Titeln Prignitzmeister bei Hühnern, Zwerghühnern, Groß- und Wassergeflügel ermitteln die Zuchtfreunde auch den Kreismeister Tauben sowie den Jugendmeister. Überdies wird auch in diesem Jahr der „Super-Champion“ sowohl bei Tauben als auch bei Hühnern gekürt. „Unsere Veranstaltung ist über die Jahre zu einem echten Publikumsmagneten geworden“, freut sich Rico Fathke. Traditionell kommen Starter und Besucher aus den vier Bundesländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen nach Wittenberge

Die Zuschauer können in diesem Jahr eine neue Hühnerrasse bewundern, die es offiziell in Deutschland noch nicht gibt. „Unser Zuchtfreund Friedhelm Hecht aus Wittenberge zeigt Hühner der neuen Rasse weiße Ixworth aus England“, erklärt Rico Fathke. Die Rasse sei mit Blick auf hohe Legeleistung und starken Fleischansatz gezüchtet worden. Die Frauen des Vereins steuern erneut den Kuchen bei.

Service: Geöffnet ist die Prignitzschau am Freitag von 13 bis 18 Uhr, am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 13 Uhr.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg