Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn die Prignitz nach Wittstock radelt

Wittstock Wenn die Prignitz nach Wittstock radelt

Bis zu 500 Radler aus der gesamten Prignitz werden am Samstag in Wittstock erwartet und mindestens nochmal genausoviele Gäste. Die Dossestadt ist in diesem Jahr Zielort der Sternfahrt „Die Prignitz radelt an“ und will ihren Besuchern an diesem Tag eine ganze Menge bieten. Die Tourist Information gab einen Ausblick auf das Programm.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Kriminalitätsrate im Kreis stark rückläufig

Ninett Lapawczyk, Tourist-Info-Leiterin Katja Reichelt und Günter Lutz mit dem goldenen Lenker der Sternfahrt.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Zuletzt war Wittstock vor neun Jahren Zielort der Sternfahrt „Die Prignitz radelt an“, erinnert sich Günter Lutz vom Tourismusverein Wittstocker Land. Damals seien alle Radler auf dem Amtshof der Alten Bischofsburg zusammengekommen. Am Sonnabend, 29. April, wenn die Dossestadt erneut das Ziel hunderter Radler aus der Prignitz werden wird, finde die Festveranstaltung auf dem Marktplatz statt.

„Wir waren einfach am dransten“, begründet Lutz die Entscheidung, dass der goldene Lenker, also der Staffelstab des Zielorts, in diesem Jahr in Wittstock abzuholen ist. Und dafür sei ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt worden, das einmal mehr vor Augen halten soll, wie wichtig der Radtourismus für die Region insgesamt geworden sei.

Wittstocker fahren über Zootzen und Schweinrich

„Das Wittstocker Blasorchester wird ab 12.30 Uhr aufspielen und die einfahrenden Radler begrüßen“, informiert Ninett Lapawczyk von der Wittstocker Touristinformation. Um 13 Uhr werde die Veranstaltung eröffnet. Dann stellten sich auf der Bühne die Touristinformationen der teilnehmenden Städte und Ämter vor. „Außerdem hat jede Region ihren Stand auf dem Marktplatz“, sagt Ninett Lapawczyk. Bei bis zu 500 erwarteten Radlern und zahlreichen Besuchern dürfte es auf dem Markt ganz schön voll werden.

Doch bevor sich alle ausruhen und amüsieren können, muss erstmal geradelt werden. Die Teilnehmer der Sternfahrt kommen aus Bad Wilsnack, Groß Pankow, Meyenburg, Perleberg, Wittenberge, Kyritz, Heiligengrabe und Pritzwalk, wie Günter Lutz berichtet.

In Wittstock selbst würden die Freyensteiner sowie die Dossestädter anradeln. „Wir treffen uns um 9.15 Uhr auf dem Marktplatz“, informiert Lutz die Wittstocker Teilnehmer. Bis zu 50 seien es an der Zahl.Vom Markt gehe es ab 9.30 Uhr über Zootzen, Schweinrich, Dranse, Berlinchen und Alt Daber zurück nach Wittstock. Insgesamt würden 32 Kilometer geradelt. Ab 11.30 will Günter Lutz mit seinen Radlern eintreffen, als Erster, wie er sagt.

Seit 15 Jahren fest im Sattel

Zum 16. Mal radelt die Prignitz nun bei der Sternfahrt an. Mitorganisator ist der Tourismusverband Prignitz.

200 bis 500 Radler nehmen jedes Jahr teil. Zielort ist immer ein anderer. 2016 war es Pritz-walk.

Seit Januar laufen die Planungen für das Programm in Wittstock.

Weitere Informationen zum Ablauf hier.

„Wir haben verschiedene Einfahrtrouten, die polizeilich abgesichert werden“, sagt Ninett Lapawczyk. Die Tourenteilnehmer aus Richtung Kyritz kämen über die Papenbrucher Chaussee, Kyritzer und Bahnhofstraße zur Poststraße, wo sie auf die Teilnehmer aus Richtung Pritzwalk treffen. Die kämen über die Pritzwalker Straße. Entlang der Wallanlagen gehe es dann durch Am Wolfsloch zum Markt. Von der Meyenburger Chaussee über den Wall gelangten auch die Radler aus Meyenburg und Freyenstein zum Markt, die Wittstocker radelten von der Röbeler Straße am Dossesteich vorbei zum Wall entlang.

Auf der Bühne werden laut Ninett Lapawczyk dann gegen 14.35 Uhr der jüngste und älteste Teilnehmer gekürt. Wer die meisten Kilometer mal die meisten Teilnehmer mobilisieren konnte, erhält den Wanderpokal der Sternfahrt. Danach würden die Gewinner aus dem Sparkassen-Gewinnspiel ermittelt, an dem die Radler vor der Fahrt teilnehmen könnten. Um 14.45 Uhr entscheide sich dann, welcher Ort im kommenden Jahr Ziel der Tour wird. „Wir verraten noch nicht, wer den goldenen Lenker erhält“, sagt Günter Lutz. Vor der Bühne am Markt wird dann ab 19 Uhr in den Mai getanzt. „Wir Wittstocker sind halt etwas früher dran“, kommentiert Günter Lutz den Termin.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg