Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Abenteuer Mittelalter in der Wildnis erleben
Lokales Prignitz Abenteuer Mittelalter in der Wildnis erleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 30.05.2018
Beim vierten Wildniscamp geht es in diesem Jahr um die richtige Verteidigung. Quelle: privat
Plattenburg

Nach einem Jahr Pause wird es am 23. und 24. Juni zum mittelalterlichen Spektakel wieder ein Wildniscamp auf der Plattenburg geben. Der Diplomgeograf und Wildnispädagoge Jörg Pospiech von der Wildnisschule Schönholz wird mit seinen Gästen schon ab Freitag in die Zeit des Mittelalters eintauchen. Das Plattenburgspektakel kann so hautnah und auch mal hinter den Kulissen erlebt werden.

„In diesem Jahr kämpfen wir ohne Waffen oder auch mal mit Pfeil und Bogen“, berichtet Jörg Pospiech. Das Lagerfeuer wird mit Schlageisen entzündet, worauf alle gemeinsam das Essen kochen werden. „Es geht ums Überleben in der Wildnis.“ Dazu zählt auch das Bauen einer Seilbrücke über den Burggraben, um in das Lager zu kommen. Es werden Gefäße, Löffel und Schnüre von den Teilnehmern hergestellt und Wildkräuter gesammelt.

Jörg Pospiech ist ein echter Profi, was das Überleben in der Natur angeht. Quelle: privat

Ein besonderer Höhepunkt wird eine Nachtwanderung sein. „Dort lernen wir die Vogelsprache und das Schleichen“, sagt der Wildnistrainer. Gemeinsam wird der Bogen geschnitzt sowie sich im Stock-, Schwert- und waffenlosem Kampf ausprobiert. „Wir wollen ein eingespieltes Team, eine zusammenhaltende Gruppe werden“, so Pospiech.

Anmeldungen werden aus allen Altersgruppen entgegengenommen – von Kindern bis hin zu Senioren. „Unsere bisher älteste Teilnehmerin war 67“, sagte Pospiech. Doch die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt. Anmeldungen sind auf der Website der Wildnisschule Schönholz unter www.wildnisschule-schoenholz.de möglich. Die Anreise erfolgt am Freitag, 22. Juni, um 17 Uhr. Ende ist am Sonntag etwa zur gleichen Zeit.

Ein Wildniscamp für Mutige und Abendteuerlustige. Quelle: privat

Die Preise belaufen sich für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene auf 185 Euro. Das erste Kind zwischen drei und 13 Jahre zahlt 59, jedes weitere 49 Euro. Darin inbegriffen ist die Unterkunft im Drei- bis Vier-Personen-Zelt und eine Vollverpflegung.

Von Marcus J. Pfeiffer

Prignitz Tour de Prignitz - Die Tour von A bis Z

Es gibt eine Menge Fragen, die Teilnehmer der Tour de Prignitz immer wieder stellen. In unserem Tour-Lexikon wollen wir diese beantworten.

30.05.2018

Radler sollten sich auf die hohen Temperaturen bei der Tour de Prignitz vorbereiten, Sonnencreme und Mütze dabei haben und immer genug trinken. Auch Regenschutz mus ins Gepäck.

01.06.2018

Rekordverdächtige 38 Grad zeigte am Dienstag ein Thermometer in Perleberg. Die Kinder freut es. An vielen Prignitzer Schulen gab es Hitzefrei. Mit der Hitze steigt aber auch die Waldbrandgefahr.

01.06.2018