Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Windböe fegt Lkw von Straße
Lokales Prignitz Windböe fegt Lkw von Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.12.2017
Der Lkw kam von der Straße ab und kippte in den Graben. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Vermutlich durch eine Windböe kam am Samstagvormittag gegen 9.45 Uhr ein 18-jähriger Lkw-Fahrer auf der Bundesstraße 189 zwischen Perleberg-Süd (Eichhölzerweg) und Perleberg-Nord (Bundesstraße 5) von der Straße ab und kippte in den Graben. Laut Polizei besitzt der Fahrer einen Führerschein der Klasse CE und ist als Berufskraftfahrer ausgebildet. Dahingehend ist das junge Alter des Fahrers rechtens. Er blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bundesstraße für mehrere Stunden voll gesperrt

Mit Maschinenteilen geladen war der Lkw-Fahrer mit einem amtlichen Kennzeichen eines Ortes im Landkreis Rostock in Richtung Pritzwalk unterwegs, bestätigt ein Polizeisprecher. Den Spediteur habe man unverzüglich verständigt, der eine eigenständige Bergung des Fahrzeugs in Auftrag gab. Aufgrund dessen kam es im weiteren Tagesverlauf zu Verkehrsbehinderungen auf diesem Abschnitt der Perleberger Ortsumfahrung. Ab 14 Uhr war eine Vollsperrung der Bundesstraße während den Bergungsarbeiten notwendig, die erst am frühen Abend wieder aufgehoben werden konnte.

Zur Galerie
Bergung des Lkw

Von Marcus J. Pfeiffer

Drei Kunstwerke von Sebastian David weisen ab sofort den Weg vom Bad Wilsnacker Bahnhof zur Wunderblutkirche. Sie alle haben den menschlichen Fuß zum Gegenstand, wobei weitere Bedeutungs­ebenen existieren, die Betrachter zum Nachdenken anregen sollen. Die Arbeiten erzeugen Töne, fungieren als Waage oder als eine Art Suchbild.

11.12.2017

Mit ihrem Geschäft „Brautmomente“ hat sich Julia Krebs einen Kindheitswunsch erfüllt. Schon als Mädchen war die heute 27-Jährige von Fernsehsendungen zum Thema Hochzeit fasziniert. Neben dem Verkauf von Braut- und Festmoden bietet sie auch Eventplanung an. Ihr Geschäft betreibt sie an einem ungewöhnlichen Ort, dem ehemaligen Mitropasaal im Bahnhof Glöwen.

09.03.2018

Die beiden städtischen Weihnachtsfeiern für Seniorinnen und Senioren im Pritzwalker Kulturhaus fanden großen Anklang. Insgesamt kamen 500 Besucher, um sich von Danny Buller und Fred Schulze unterhalten zu lassen. Die Tradition wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt.

11.12.2017
Anzeige