Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Wittenberge: Autos wegen Blumentopf gerammt
Lokales Prignitz Wittenberge: Autos wegen Blumentopf gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 04.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Hinzdorf: Kuh in der Elbe

Eine Paddelbootfahrerin meldete am Sonntagabend, dass in der Elbe in Höhe Hinzdorf eine Kuh in den Fluten strampelt. Die alarmierte Feuerwehr kam mit einem Schlauchboot und sechs Kameraden. Die Kuh schaffte es aber kurz nach 20 Uhr allein, ans Ufer zu kommen. Von wo sie los schwamm, wird noch geprüft.

Pirow: Dieseldiebe

Auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände in Hülsebeck, welches über einen Feldweg befahrbar ist, wurde das Tor eines Stallgebäudes aufgebrochen. Der Tank eines im Stall stehenden Traktors wurde aufgebohrt, und 200 Liter Diesel abgezapft. Aus einer in einem anderen Gebäude befindlichen Tankanlage wurden rund 1800 Liter Diesel entnommen. Der Gesamtschaden von 3000 Euro wurde am Sonntagvormittag gemeldet.

Perleberg: Einbruch misslang

Am Samstagmorgen versuchten Unbekannte, die Eingangstür eines Tabakwarengeschäfts in Perleberg, Großer Markt aufzuhebeln. Dies misslang jedoch. Eine Anzeige wurde trotzdem aufgenommen – die Schadenshöhe an der Tür wird auf 50 Euro geschätzt.

Meyenburg: Unfallflucht

In der Nacht zum Samstag stieß vermutlich ein Lkw gegen ein Werbeschild eines Einkaufsmarktes in Meyenburg, Pritzwalker Straße. Das Schild wurde in einer Höhe von fast vier Metern beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro .

Von MAZonline

Die Diskussion um die Turnhalle in Vehlow geht weiter. Die Fraktion „Bürger für Gumtow“ hat für die Gemeindevertretersitzung am Dienstag zwei Anträge gestellt, in denen sie unter anderem die Bildung eines Bauausschusses fordert, der die Finanzierung der Halle in Vehlow kontrollieren und weitere Belastungen für die Gemeindekasse vermeiden soll.

07.07.2016

In Rohlsdorf züchtet Wilfried Sperlich seit 20 Jahren „Weißköpfige Fleischschafe“. Früher war Sperlich hauptberuflicher Züchter und Schafscherer, heute übt er den Beruf nur noch im Nebenerwerb aus. Reich werden kann er mit seiner Zucht trotz zahlreicher Auszeichnungen nicht: Die Preise für Fleisch und Wolle sind wie für die meisten Landwirtschaftsprodukte im Keller.

08.07.2016

Thomas und Sia Thompson sind nicht wirklich übersinnlich begabt: Dennoch verblüffen sie ihre Zuschauer regelmäßig mit ihren Tricks und Fertigkeiten. Die beiden leben und trainieren in der Prignitz – für ihre Auftritte reisen sie jedoch durch die ganze Republik und treten bei Kleinkunst- und Zauberfestivals, Gauklerfesten, historischen Märkten, Firmenfeiern und in Theatern auf.

07.07.2016
Anzeige