Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wittenberge: Gewalt statt Gartenarbeit

Prignitz: Polizeibericht vom 11. Mai Wittenberge: Gewalt statt Gartenarbeit

Zwei syrische Asylbewerber gerieten am Dienstag derart in Streit, dass einer der beiden an der Nase verletzt und im Krankenhaus behandelt werden musste. Beide waren im Wittenberger Schaugarten mit ehrenamtlicher Arbeit beschäftigt, als es zur Rangelei kam. Der anderen Syrer klagte über ein zerrissenes T-Shirt.

Voriger Artikel
Kennenlernrunde in Demerthin
Nächster Artikel
Putlitzer Burgfräulein gesucht


Quelle: dpa

Perleberg: Rangelei im Einkaufsmarkt.  

Ein 30-Jähriger ist am Dienstag gegen 19.15 Uhr im Kassenbereich eines Perleberger Einkaufsmarktes von einem 29-Jährigen stark angerempelt worden, so dass er Schmerzen verspürte. Der 29-Jährige war in Begleitung einer 19-Jährigen und zweier weiterer junger Männer. Auf dem benachbarten Tankstellengelände wurde der 30-Jährige erneut von einem jungen Mann aus dieser Gruppe attackiert. Dieser derzeit noch Unbekannte Mann soll ihm mit der flachen Hand in Gesicht und Bauch geschlagen haben. Ob sich das Opfer und die Täter kennen und ob es dazu eine Vorgeschichte gibt, ist derzeit noch unklar.

Reckenzin: Lkw kollidiert mit Stallmauer

Als der Fahrer eines Entsorgungsfahrzeuges am Dienstagmittag in der Reckenziner Dorfstraße mit seinem Lkw wenden wollte, stieß er beim Rückwärtsfahren gegen eine Stallmauer und drückte das Mauerwerk nach innen. Auch das Fahrzeug wurde beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf 6000 Euro geschätzt.

Perleberg: Auffahrunfall in der Berliner Straße

Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstag um 18.30 Uhr in der Berliner Straße in Perleberg. Der Unfall ereignete sich, als eine Opel-Fahrerin an der Auffahrt zur B 5 vorfahrtsbedingt anhalten musste, und der Fahrer eines BMW dies zu spät bemerkte. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, jedoch entstand Schaden in Höhe von ewta 1000 Euro.

Perleberg: Unfallfahrer flüchtet

Der Fahrer eines Audi flüchtete am Dienstag, nachdem er mit seinem Wagen in Perleberg gegen einen Citroën gestoßen war. Gegen 16 Uhr musste der Mann, der mit seinem Auto auf der Straße Am Schuhmarkt unterwegs war, den Fahrzeugen, die auf der Schuhstraße fuhren, die Vorfahrt gewähren. Weil er schon etwas zu weit auf die Kreuzung gefahren war, setzte er seinen Audi zurück – stieß dabei aber gegen einen hinter ihm stehenden Citroën. Anschließend fuhr er davon. Der Schaden am Citroën wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls konnten sich das Kennzeichen merken. Die Polizei ermittelt nun zur begangenen Unfallflucht.

Perleberg: Unfall beim Ausparken

Ein Ford-Fahrer stieß am Dienstag gegen 6.40 Uhr in Perleberg in der Heinrich-Heine-Straße beim Ausparken mit seinem Wagen gegen einen daneben stehenden Skoda. Der Schaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Pritzwalk: Unaufmerksam ausgeparkt

Am Dienstag um 10 Uhr stieß in Pritzwalk, Am Ring, ein Opel-Fahrer beim Ausparken mit seinem Auto gegen einen dort geparkten Seat. Es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg