Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Wittenberge: Oldiebus und Piratentour
Lokales Prignitz Wittenberge: Oldiebus und Piratentour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 25.02.2016
Viele Angebote in einer Broschüre: Simone Albers mit dem Wittenberger Touristenführer 2016. Quelle: Andreas König
Anzeige
Wittenberge

Er hat die 25 000er Marke erreicht: Der neue Wittenberger Touristenführer ist erstmals in seiner 14. Ausgabe in solch hoher Auflage erschienen. „Bisher lagen wir bei 20 000 Exemplaren“, sagt Simone Albers, Marketingleiterin im Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb der Stadt Wittenberge. „Doch damit konnten wir der hohen Nachfrage kaum gerecht werden.“ Es sei vorgekommen, dass Exemplare der beliebten Broschüre teilweise zurückgehalten werden mussten, weil sie für bestimmte öffentlichkeitswirksame Auftritte vorgesehen waren.

Broschüren werden auf sieben Messen verteilt

Doch das ist Vergangenheit. In diesem Jahr geht der Touristenführer mit 25 000 Exemplaren auf Reisen zu seinen Bestimmungsorten. Das sind in erster Linie die Touristinformationen in den Prignitzer Städten und Gemeinden, aber auch die touristischen Leistungsträger – also alle Betriebe, Institutionen und Unternehmen in der Prignitz und den angrenzenden Regionen, die sich dem Fremdenverkehr verschrieben haben. „160 Leistungsträger werden im Touristenführer vorgestellt“, sagt Simone Albers stolz. Auf insgesamt sieben Messen sind der Tourismusbetrieb und die Mitarbeiter der Touristinformation in diesem Jahr vertreten. „Unter anderem beim Reisemarkt im Ostbahnhof in Berlin am 9. April sind wir dabei oder beim Brandenburgtag in Berlin-Spandau auf dem Markt“, berichtet Simone Albers. Doch auch bei der Reisebörse in Sachsen werden Wittenberge und die Prignitz vertreten sein. Die Touristenführer gehen darüber hinaus an verschiedene Messeorte und große touristische Zentren, darunter nach Essen, Hamburg, Frankfurt am Main, und Bremen. Erstmals vertreten sein wird Wittenberge bei der Städtetour Niedersachsen, die wiederum durch Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Celle und Göttingen führt.

Die Sagenhafte Stadtführung mit Väterchen Frost ist ein großer Erfolg. Quelle: Andreas König

Da die touristischen Möglichkeiten mittlerweile so umfangreich sind, wurden viele Angebote, die in den Vorjahren auf Doppelseiten zu sehen waren, nunmehr auf ganze, teilweise, halbe oder Viertelseiten präsentiert.

Kostümierte Stadtführer sind Markenzeichen

Besonders breiten Raum nehmen die verschiedenen touristischen Touren durch die Elbestadt ein. Den kostümierten Stadtführern, die inzwischen zu einem touristischen Markenzeichen der Stadt geworden sind, wird eine Doppelseite gewidmet. Von der Ackerbürgerin Mathilde über Paul Lincke und den Fährmann Hildebrand mit Gattin Hermine bis hin zum Ölmühlengründer Salomon Herz reicht das Spektrum. Neben Klassikern wie Rathaus-, Altstadt-, Jugendstil-, Industrie-Führung und Fährmanntour locken neue Angebote wie die Lokschuppentour oder ein „Museumsbesuch mit Malkaffee und Schmalzstullen“ (erlebbar am 25. Februar). Ganz neu im Programm sind Touren mit dem Oldtimerbus „Fridolin“ durch die alten und neuen Industriegebiete der Stadt oder „Kleine Elbpiraten aufgepasst“, eine Stadtrallye mit Schatzsuche für Grundschüler. Eine der erfolgreichsten neuen Angebote, die „Väterchen-Frost-Führung“ darf ebenfalls nicht fehlen. Im Touristenführer steht schon der Termin für 2017.

Von Andreas König

Bauen & Wohnen Derzeitige Situation ist gesetzeswidrig - Stellplätze für Meyenburger Feuerwehr geplant

Vier Garagen am Feuerwehrgerätehaus in Meyenburg sollen weichen, damit die Anlage den Vorschriften entspricht. Hinter dem Gebäude sollen dann neue Stellplätze für die Autos der Einsatzkräfte entstehen, die bisher vor dem Haus geparkt wurden. Das ist aber nicht erlaubt. Auch die Umkleidesituation ist desolat.

25.02.2016

Die sieben Jecken des Meyenburger Männerballetts holten beim 19. Männerballett-Turnier in Brandenburg an der Havel am Wochenende den Wanderpokal für die „Größten Spaßvögel“ des Landes. Sie tanzten neun Minuten lang. Nun sind sie der Stolz des gesamten Meyenburger Carneval Clubs MCC.

25.02.2016
Prignitz Zwei neue Brücken bei Groß Pankow - Zügiger Ausbau B 189 in der Prignitz

Für den Neubau der Bundesstraße 189 bei Groß Pankow (Prignitz) müssen zur Überquerung der Panke auch zwei Brücken errichtet werden. Die Firma Matthäi aus Velten hat jetzt mit dem Einrichten der Spundwandkästen für die Fundamente begonnen. Aufgrund des milden Winters kommen die Arbeiten gut voran.

25.02.2016
Anzeige