Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Wittenberge feiert mit dem König von Mallorca
Lokales Prignitz Wittenberge feiert mit dem König von Mallorca
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 23.08.2015
Jürgen Drews beim Stadt- und Hafenfest: Er begeistert die Massen. Quelle: Wegner
Anzeige
Wittenberge

Wittenberge war am Wochenende wieder mal der Magnet für tausende Besucher. Das traditionelle Stadt- und Hafenfest der Elbestadt lockte mit abwechslungsreichen Angeboten. In der Innenstadt und im Sportboothafen gab es kulturelle Vorführungen auf mehreren Bühnen.

Mit „Newcomer on Stage” begann die Party am Freitag im Nedwighafen. Bands aus der Region präsentierten sich auf der Bühne. Den Auftakt machte das Singer-Songwriter-Duo „By the Way”. Die Jungs von „Halsschlagader” aus Perleberg rockten, dass sich die Wellen kräuselten. Die Gewinnerin des SOS-Talente-Festivals, Annemarie Krohn, sorgte mit ihrem Comedy-Beitrag für so manchen Lacher. Als Headliner entfachten die Jungs von „Flüsterlaut” ausgelassene Partystimmung.

Als Headliner sorgten die Jungs von „Flüsterlaut” für Partystimmung. Quelle: Wegner

Samstagvormittag wurden die Festlichkeiten auf dem Platz vor dem Kultur- und Festspielhaus von Wittenberges Bürgermeister Oliver Hermann eröffnet. Die Osterburger Blasmusikanten spielten und die Mitglieder der Schützengilde 1582 Wittenberge schossen einen Salut. Entlang der Bahnstraße, vom Stern über die Wilhelmstraße, bis zum Bismarckplatz herrschte buntes Markttreiben. Zwischendurch durchwanderte der Ludwigsluster Frank Schreiber als Stelzenmann die Innenstadt und ließ sich bereitwillig fotografieren. Für besonderes Aufsehen sorgte Gregory Da Silva aus Kapstadt (Südafrika). Der Eiermann trug einen Hut mit Hunderten ausgeblasener Eier. Zweimal kam er damit ins Guinnessbuch der Rekorde als Mann mit den meisten Eiern auf dem Kopf. Sein Hut wiegt rund 35 Kilogramm.

Eine lange Schlange mehrerer hundert Menschen stand wartend am Kulturhaus, um von Jörn Schlönvoigt, Sänger und TV-Star, ein Autogramm zu bekommen. Der Auftritt des Rainer-Schnelle-Quartetts vor dem Kulturhaus war ein Kulturbeitrag von Wittenberges Partnerstadt Elmshorn. Im Sportboothafen ging es abends weiter mit Live-Musik von „Prignitzfabrik – Die Band”. Die Schlangen am Einlass waren lang. Wohl noch nie strömten so viel Menschen gen Hafen. Die Gäste schauten und staunten über die leuchtenden Fontänen der Feuerwehr Soltau und das anschließende traditionelle Höhenfeuerwerk. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Jürgen Drews, dem „König von Mallorca“. Tausende drängten sich dicht an dicht, um einen Blick auf den Entertainer zu erhaschen. Der wiederum gab sich locker und bot den Gästen an, sie mit nach Mallorca zu nehmen.

Am Sonntag ging es musikalisch weiter. Es traten die Osterburger Blasmusikanten sowie die Shantychöre „De Buhnenkieker” Wittenberge und die „Plauer See-Männer” auf.

Von Jens Wegner

Prignitz Kleine Ernte, großes Fest - Premslin: Ansturm beim Kreiserntefest

Das Wetter war für die Bauern im Landkreis Prignitz eine Herausforderung und sorgte für eine überwiegend mittelprächtige Ernte. Hinzu kommen nun aber die schlechten Weltmarktpreise für Getreide. Dennoch wurde am Samstag in Premslin ein prachtvolles Kreiserntefest gefeiert – zahlreiche Besucher honorierten die Mühen.

26.08.2015
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 23. August - Sechs Verletzte in Vehlow

Zu einem schweren Unfall kam es am Sonnabend auf der Bahnhofsstraße in Vehlow. Eine 24 jährige VW-Fahrerin beachtete an der Kreuzung zur Hauptstraße nicht die Vorfahrt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden sechs Personen verletzt. Darunter die Verursacherin und ihre Beifahrerin sowie die 27-jährige Fahrerin des anderen VW und deren drei Mitfahrer.

26.08.2015

Theoretisch könnte die Planung der Autobahnbrücke für die A14 über die Elbe zum Jahresende abgeschlossen sein. Unternehmen sowie Industrie- und Handelskammer fürchten jedoch eine lange Planungsdauer für die fehlende Strecke. Ein LKW-Protestkorso auf der B189-Elbebrücke bei Wittenberge soll die Aufmerksamkeit der Politik für die A14 verstärken.

24.08.2015
Anzeige