Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wittenberge verteilt Tour-de-Prignitz-Prämie

Danke-Veranstaltung für Unterstützer in der Ölmühle Wittenberge verteilt Tour-de-Prignitz-Prämie

Als Sieger der diesjährigen Tour de Prignitz konnte sich Wittenberge über 5000 Euro an Preisgeld freuen. Bei einer Danke-Veranstaltung für die Tour-Unterstützer verteilte Bürgermeister Oliver Hermann die Summe an die Schulen in der Stadt.

Voriger Artikel
Brückenfreigabe in Perleberg
Nächster Artikel
Auf Tuchfühlung mit dem Laga-Geschäftsführer

Über Tourgeld freuen konnten sich (v.l.): Irina Mai für die Jahnschule, Kristin Gerloff für die Elblandgrundschule, Kirsten Diehn für das Gymnasium, Ines Paroth für die Oberschule, Jens Liebner für das OSZ und Sebastian Kindervater für die Montessorischule. Bürgermeister Oliver Hermann (r.) hatte die Schecks überreicht.

Quelle: Foto: Michael Beeskow

Wittenberge. In Gedanken ist Wittenberge schon bei der nächsten Tour de Prignitz, wohl auch beflügelt von dem diesjährigen Sieg. Mit fantastischen 1929 Punkten hatten sich die Elbestädter selbst übertroffen. „An diesem Sieg haben Sie alle einen Anteil“, sagte Bürgermeister Oliver Herrmann am Dienstag in der großen Runde Zu einem Dankeschön hatte die Stadt Wettkämpfer und Unterstützer in das Hotel „Ölmühle“ eingeladen. Oliver Hermann wollte sich mit diesem Empfang für die großartige Unterstützung bedanken, aber auch das Preisgeld von 5000 Euro an die Schulen der Stadt überreichen.

Doch zuvor schwelgten die Anwesenden noch einmal in Tour-Erinnerungen. Wie war das noch einmal mit dem Riesenboccia? Gab es da etwa ein Geheimnis, das der Bürgermeister nun lüften konnte? Immerhin hatte Oliver Hermann das Spiel gewonnen und für die Elbestadt die vielleicht entscheiden 75 Punkte geholt. „Das kann man nicht trainieren“, versicherte Oliver Hermann. „Hier entscheidet der Glücksfaktor“. Und der sei in diesem Jahr auf der Seite der Wittenberger gewesen und nicht beim Toursieg-Verteidiger Meyenburg.

Mit 1149 hatte Wittenberge am dritten Etappentag das größte Tourfeld aller Zeiten auf die Beine gestellt. „Man muss sich kümmern“, sagte Oliver Hermann dazu. Er erinnerte an Zeiten, als Wittenberge gerade mal 500 Leute an den Start brachte. „Da ist etwas gewachsen.“ Die Oberschule zum Beispiel habe sich zunächst nur mit einer kleiner Gruppe beteiligt. Jahr für Jahr seien es dann aber mehr Oberschüler geworden.

In zwei Filmen wurden die Tour-Tage in Wittenberge noch einmal lebendig. „Das war ein top Empfang“, merkte der Bürgermeister angesichts der Bilder an, um dann doch noch eine Anmerkung folgen zu lassen: „Die Piraten hätten noch etwas gefährlicher aussehen können.“ Als Oberpirat hatte er mit seinen Mannen die Radler auf dem Gelände der Ölmühle empfangen.

Der Bürgermeister denkt an den ersten Wittenberger Tour-Sieg im Jahr 2013 zurück: „Damals haben wir uns gar nicht richtig freuen können“, erinnerte sich Oliver Hermann. Denn schon eine Woche später kam das Hochwasser, die den Tour-Sieg in den Hintergrund habe rücken lassen.

Wie der Bürgermeister berichtete habe er sich sicherheitshalber, bevor er zu der Veranstaltung aufgebrochen ist, nach dem Wasserstand in der Elbe informiert. Mit einem Pegel von 2,60 Meter bestand am Dienstag keine Gefahr. So konnten die sechs Schulen in ungetrübter Freude das Preisgeld von 5000 Euro entgegennehmen. Jede Schule bekam 833,33 Euro, nur das Oberstufenzentrum durfte sich über zwei Cent mehr freuen. Die zahlreichen Tour-Geschenke aus Pritzwalk und Bad Wilsnack wurden an die Unterstützer verlost: ein Pritzwalk-Buch, Schlüsselanhänger, Wunderblutbonbons, Heidelbeergeist aus Pritzwalk und vieles mehr.

Die nächste Tour hat Bürgermeister Oliver Hermann bereits in seinen Terminkalender eingetragen. Beim Tour-Sieger Wittenberge startet die Rundfahrt am Montag, 15. Mai 2017, und am Samstag 20. Mai, wird die Tour auch in Wittenberge enden. „Das wird etwas Großes“, ist Oliver Hermann überzeugt. Denn bei der 20. Tour wird zum runden Jahrestag ein besonderes Programm erwartet. „Nehmen Sie sich für diesen Tag nichts anderes vor“, rät der Wittenberger Bürgermeister.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg