Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Über Nacht drei Hunde weg
Lokales Prignitz Wittenberge Über Nacht drei Hunde weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.04.2018
Symbolbild. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Wittenberge

Drei kleine Mischlingshunde über Nacht einfach weg – das hat Fred Poleska auch lange nicht erlebt. Er kümmert sich in der Tierauffangstation Wittenberge um Hunde, die gefunden, aufgegriffen oder ihren Besitzern weggenommen wurden.

Erst am Dienstag hatte Poleska drei neue Schützlinge bekommen: Eine schwarze, noch sehr junge Mini-Schnauzer-Dame, eine braune Dackel-Mix-Hündin und einen etwa 30-35 Zentimeter großen, schon etwas älteren Mischlingsrüden mit struppigem schwarzen Fell und grauen Streifen an der Schnauze.

Der Mini-Schnauzer war ein Fundhund

Das etwa ein Jahr alte Mini-Schnauzer-Mädchen war in Wittenberge als Streunerin aufgegriffen worden. Die anderen beiden Hunde aber hatte das Veterenäramt einer jungen Frau in Wittenberge weggenommen.

Denn die Frau hatte eigentlich ein Tierhalteverbot, gegen das sie aber verstoßen hatte. Deshalb kamen ihre beiden Hunde in die Auffangstation, von wo aus sie an eine neue Familie vermittelt werden sollten.

Doch dazu kam es nicht. „Ich hatte kaum Zeit, mit den Hunden warm zu werden, da waren sie schon wieder weg“, erzählt Fred Poleska. In der Nacht zu Donnerstag – genauer zwischen Mittwoch, 19.30 Uhr und Donnerstag, 8.30 Uhr, verschwanden sie.

Hundediebe kletterten über 2,30 Meter hohen Zaun

Die Hundediebe mussten einen 2,30 Meter hohen Zaun überwinden, um in den Innenhof der Auffangstation zu gelangen, wo sich die Hunde aufhielten. Und sie mussten dann auch mit den Tieren auf diesem Weg wieder hinaus.

„Ich weiß natürlich nicht, ob es die ehemaligen Besitzer waren, aber der Verdacht liegt nahe“, sagt Fred Poleska. „Dass die Leute ihre Hunde nicht freiwillig hergeben, ist ja klar“, sagt er. Insgesamt komme es aber sehr selten vor, dass Hundehalter, dessen Vierbeiner vom Veterinäramt eingezogen worden sind, ihre Tiere mit Gewalt wieder an sich bringen wollen. Zum Glück, so Poleska, komme es auch selten vor, dass Tiere ihren Haltern weggenommen werden müssen.

Von Kathrin Gottwald

Am Wochenende zog es bei schönem Wetter viele Freizeitsportler aufs Wasser. Ein Kajakfahrer geriet am Samstagnachmittag in eine missliche Lage: Inmitten der Elbe bei Wittenberge kippte er um.

28.04.2018

Pritzwalk macht Druck auf den Kreis in Sachen Wiedereinführung des Kfz-Kennzeichens PK. Eine entsprechende Vorlage passiert derzeit die Ausschüsse. Darin wird auch eine eigene Kfz-Zulassungsstelle gefordert

30.04.2018
Kyritz Die Prignitz radelt an - Sternfahrt nach Wittenberge

Zehn Fahrrad-Touren haben am Sonnabend ein Ziel: Wittenberge. Mit der Sternfahrt „Die Prignitz radelt an“ wird die Saison eröffnet, am Zielort gibt es ein großes Familienfest

29.04.2018
Anzeige