Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge McDonalds wird in Wittenberge neu eröffnet
Lokales Prignitz Wittenberge McDonalds wird in Wittenberge neu eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 29.09.2018
Noch laufen die Umbauarbeiten in der McDonalds-Filiale in Wittenberge auf Hochtouren – am Freitag öffnen wieder die Türen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Wittenberge

Für knapp fünf Tage hat die McDonalds-Filiale in Wittenberge in dieser Woche wegen Umbauarbeiten geschlossen. Der Franchise-Nehmer Wilhelm Borgwardt will in seinem Restaurant ein modernes und digitales Konzept umsetzen. Im Laufe des Freitages soll der McDonalds seine Türen wieder öffnen.

Burger direkt zum Platz

„In dieser kurzen Umbauzeit wird ein Restaurant entstehen, das frisches Design und technische Neuheiten vereint. Ich freue mich sehr, dieses Projekt in Wittenberge hier umsetzen zu können“, so der Filialinhaber. Er sei sehr gespannt, wie die Wittenberger und die gesamte Prignitz diese Neuerungen annehmen werden.

Die Arbeiten der Handwerker sind voll im Gange. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Das „Restaurant der Zukunft“ soll aus seiner Sicht alles bieten, was einen guten Service ausmacht. Die Gäste können zwischen verschiedenen Bestellpunkten wählen. Ob sie ihr Essen am Tresen oder den neuen digitalen Bestellterminals bestellen – die Burger werden auf Wunsch sogar an den Tisch gebracht.

Smartphones an Ladestation aufladen

„Durch ein komplett neues Küchensystem ist es jetzt leichter möglich, bisher bestehende Grenzen aufzubrechen“, betont Borgwardt. So sollen die Wittenberger McDonalds-Fans ab sofort auch im „Restaurant der Zukunft“ ausgewählte Burger und ein Frühstücksprodukt den ganzen Tag über bekommen.

Zusätzlich werden nach Aussagen des Franchise-Nehmers digitale Menüboards im Restaurant und im McCafé das Angebot übersichtlich und zeitgemäß präsentieren. Und die Gäste können während sie essen, ihr Smartphone an den USB-Ladestationen aufladen. Für Unterhaltung sei natürlich auch gesorgt – es wird einen „Magic Table“ geben, der interaktive Spiele direkt auf den Tisch projiziert.

Wahl-Zutaten gestalten Bestellungen individuell

Außerdem wird bei der Gourmet-Linie unter dem Titel „The Signature Collection“ ein aktueller Food-Trend aufgegriffen. So wird der neue Burger „Bacon & Egg“ zusätzlich zu dem extra dicken Patty aus Rindfleisch mit einem frisch zubereiteten Spiegelei nach McDonalds Art garniert.

Dieses sogenannte „Round Egg“ findet sich ab sofort auch als zusätzliche Wahl-Zutat für die Individualisierungsplattform „Mc your own“ wieder. Neben Klassikern wie Big Mac oder dem Royal TS kann hier jetzt auch der beliebte Big Tasty Bacon angepasst werden, zum Beispiel mit Extra-Sauce oder Ei und Bacon.

Letzter Standort der Modernisierung

„Unsere Gäste fragen uns oft, ob sie ihren Burger individuell anpassen können. Wir folgen mit diesem Angebot also ganz klar dem Trend nach mehr Flexibilität und Individualität.“, bestätigt Wilhelm Borgwardt.

Insgesamt leitet er drei Restaurants in Stendal, Wittenberge und Wittenburg und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Neben den vielen weiteren Filialen in der Region, wie Wittstock, Neuruppin, Parchim und Stendal, ist der McDonalds in Wittenberge einer der letzten Standorte, der nun auch digital und modern im Rahmen des neuen Gesamtkonzeptes umgebaut wird.

Umbauarbeiten in ganz Deutschland

Vor zwei Jahren startete der nationale McDonalds-Konzern den deutschlandweit flächendeckenden Umbau seiner Restaurants. Bis Ende 2019 soll die Mehrzahl der Filialen umgerüstet sein. Der Konzern investiert darin Schätzungen zufolge eine halbe Milliarde Euro. Hinzu kommen die Maßnahmen der etlichen Franchise-Nehmer – wie in Wittenberge.

Von Marcus J. Pfeiffer

Er brach in Wittenberge in den Bahnhof ein, ließ Waren in Läden mitgehen und attackierte mit seiner Clique zwei Syrer: Dafür wurde ein 19-Jähriger jetzt zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

25.09.2018

Die Arbeitsgemeinschaft „Offene Kirchen“ des Kirchenkreises war unterwegs entlang des Elberadwegs und hatte bei der Kirchbaufahrt Gäste vom Tourismusverband und vom Förderkreis alte Kirchen.

25.09.2018

Der Wittenberger Musiker Sven Wendelmuth hat sein Hobby und Kindheitstraum in die Realität umgesetzt. Im Oktober bringt er unter seinem Künstlernamen „Wort-Ton“ sein drittes Album heraus.

25.09.2018