Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Wittenberger Feuerwehrleute in der Prüfung

Härtetest für den Ernstfall Wittenberger Feuerwehrleute in der Prüfung

Um im Ernstfall die richtigen Entscheidungen treffen zu können und vor allem den Aufgaben gewachsen zu sein, müssen sich Feuerwehrleute immer wieder einem Leistungstest unterziehen. Acht Wittenberger Brandschützer ließen sich deshalb am Wochenende prüfen.

Voriger Artikel
Auffahrunfall auf der Heinestraße
Nächster Artikel
Prignitz-Cup feiert 2016 die zehnte Auflage

Die Feuerwehrleute bei der Brandbekämpfung im Veritaspark.

Quelle: Privat/König

Wittenberge. Ohne fundiertes Wissen und sichere praktische Kenntnisse kann man auch bei der Feuerwehr nicht bestehen. Aus diesem Grund absolvierten am Sonnabend acht Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge einen Leistungstest. Wie Norman Rauth mitteilte, bei der elbestädtischen Wehr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, nahmen acht Prüflinge an dem Test teil. Es handelte sich um drei angehende Truppführer und fünf Truppmänner. Der Leistungstest gliederte sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Daher dauerte er auch von morgens um 9 Uhr bis in den Nachmittag hinein um 15.30 Uhr.

Im schriftlichen Teil mussten die Feuerwehrleute rund 50 Fragen beantworten. Der praktische Teil gliederte sich in die Abschnitte Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung. Während das Gros des Tests auf dem Gelände der Feuerwache in der Weisener Straße abgehalten wurde, rückten die Kameraden zur Brandbekämpfung in Richtung Veritaspark aus. Den Prüflingen standen erfahrene Gruppenführer als Truppmann und Truppführer zur Seite. So konnten sie fachkundige Hilfe sowie Unterstützung leisten und die Leistungen der Testteilnehmer gleich bewerten. Zum Abschluss mussten sich die Probanden den Fragen der Prüfungskommission stellen. Der Zugführer der Grundausbildung, Norbert Bories und Ausbilder Sebastian Budtke waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden, sahen aber bei einigen noch etwas Nachholbedarf, teilte Norman Rauth weiter mit. Die Truppmänner werden nach der erfolgreich absolvierten Grundausbildung in die Züge wechseln und den regulären Dienst aufnehmen. Ein Trupp besteht aus einem Truppmann und einem Truppführer.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg