Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Wittenberger Weihnachtsmarkt
Lokales Prignitz Wittenberger Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 10.12.2015
Bürgermeister Oliver Hermann und Bäckermeister Lars Erfert schneiden den Riesenstollen an.
Anzeige
Wittenberge

War es der ungewohnte neue Ort? Waren es die neu dekorierten Hütten, die festlich abgestimmte Beleuchtung, war es gar die winterliche Sonne? Wohl noch nie in der langen Tradition des Wittenberger Weihnachtsmarktes wurde das erste Stück des Riesenstollens Bäcker Lars Erfert nicht aus der Hand gerissen. Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Donnerstagnachmittag zeigten sich die Wartenden in der Schlange zunächst ziemlich zögerlich. Doch als der Bann gebrochen war, ging die 3,60 Meter lange Köstlichkeit weg wie warme Semmeln und geschnitten Brot auf einmal.

Zuvor hatten Thomas Schneider, Vorsitzender des Wittenberger Interessenrings WIR und Bürgermeister Oliver Hermann den viertägigen Markt eröffnet. Erstmals seit vielen Jahren verzichten die Organisatoren auf den Namen Märchenweihnachtsmarkt.

Zur Galerie
Der Bürgermeister hat das Recht des ersten Schnitts.

Stattdessen finden sich mehr regionale Anbieter im Karree unter den Platanen auf dem Paul-Lincke-Platz. Eine der Attraktionen waren die Tiere vom Alpaka-Hof aus Breese. Aber auch die Pferde vom Reiterhof Nickolai luden zum Reiten und Streicheln ein.

Die meisten Weihnachtsmarktbuden haben dank der tatkräftigen Unterstützung der Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums unter Leitung von Kunstlehrerin Kathrin Lockenvitz ein frisches Aussehen erhalten. Zuvor waren sie professionell aufgemöbelt worden, was, wie Bürgermeister Oliver Hermann bemerkte, auch dringend notwendig war.

Das Gymnasium ist übrigens auch bei der Gestaltung des Kulturprogramms auf dem Weihnachtsmarkt mit von der Partie. Unter Leitung von Musiklehrer Mario Geidel werden sie die Weihnachtsmarktgäste musikalisch unterhalten.

Bei Tage noch gar nicht richtig zur Geltung kommt die neue LED-Beleuchtung der Holzbuden. Sie soll mit der Beleuchtung der Bühne korrespondieren und so für eine gleichmäßig festliche Beleuchtung des Weihnachtsmarktes sorgen. Besonderes Lob und spontanen Beifall der Anwesenden erhielt der Weihnachtsbaum. Nachdem seine Vorgänger immer mal wieder Anlass zu Spott geboten hatten, gibt es an dem diesjährigen Exemplar nichts zu beanstanden. Gerade und hoch gewachsen überragt er den Weihnachtsmarkt und verbreitet vorfestliche Stimmung.

Von Andreas König

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 10. Dezember - Gesuchter Schläger

Ein 26-Jähriger hat am Mittwoch in der Pritzwalker Nordstraße auf einen 25-Jährigen eingeschlagen. Als die Polizisten anrückten, stellte sich heraus, dass der 26-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Bei der Festnahme äußerte der Mann Suizidgedanken und gab an, mehrere Drogen – hier speziell Speed und Extasy – konsumiert zu haben.

11.12.2015
Prignitz Gegenstände bereichern Ausstellungen im Schloss - Meyenburg erhält zwei Schenkungen

Zwei Schenkungen nahm die Stadt Meyenburg jetzt entgegen. Zum einen gingen 108 Mäntel, Capes und andere Kleidungsstücke von Josefine Edle von Krepls in den Besitz der Kommune über. Zum anderen überlässt Georg von Rohr Wahlen Jürgaß der Stadt zwei Porträts seiner Vorfahren.

13.12.2015
Prignitz Tag der offenen Tür - So wird die Zeitung gemacht

Redaktionsdesk, Kundencenter, Reporterbüros – am Mittwoch konnten Leser und Interessierte einen Einblick in die Arbeit gewinnen, die im Medienhaus Neuruppin geleistet wird. Dort entstehen vier Lokalausgaben der MAZ und der Wochenspiegel. Neben Information gab es für die 200 Besucher auch viel Unterhaltung.

09.12.2015
Anzeige