Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Woche der Wiederbelebung

Pritzwalk Woche der Wiederbelebung

Praktische Übungen für Siebtklässler, einen kleinen Demonstrationsfilm und eine allgemeine Einführung in Erste Hilfe erhalten in dieser Woche Pritzwalker Schülerinnen und Schüler von Fachkräften der KMG. Am Montag war unter anderem die Klasse 7a an der Rochowschule an der Reihe.

Voriger Artikel
Der Provokateur von der AfD
Nächster Artikel
Kleine Wünsche für den großen Haushalt

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer aus der Klasse 7a Zertifikate.

Quelle: Foto: Bernd Atzenroth

Pritzwalk. Am Anfang stand ein kleines Video mit einem Schauspielerteam um den Comedian Kaya Yanar. Darin wird aktiv und auf unterhaltsame für Erste Hilfe geworben: Ein Pizzabote steht vor der Tür und fällt um – Herzstillstand. Ein Schauspieler kann nun zeigen, wie er helfen kann, den Mann zu reanimieren.

Das Schauspielerteam hatte sich hier in den Dienst einer wichtigen Sache gestellt, nämlich jungen Leuten nahezubringen, was sie selbst in einem Notfall tun können, in diesem Falle der Klasse 7a an der Freiherr-von Rochow-Oberschule in Pritzwalk. Ihr gab Dirk Mielke, Chefarzt der Klinik für Anästesiologie und Intensivmedizin am Pritzwalker KMG-Klinikum, die Einführung in die Erste-Hilfe-Techniken, die mit dem Film mit Kaya Yanar unterstützt wurde.

Nach der Filmvorführung konnten die jungen Leute dann selber „drücken“ und die mitunter lebensrettende Brustmassage üben. Dafür war ein Übungsdummy in die Rochowschule gebracht worden – die Schule ist wieder bei der Woche der Wiederbelebung dabei, in der Ärzte, Pflegekräfte und Schüler der KMG-Einrichtungen in Pritzwalk und Wittstock an die örtlichen Schulen gehen, um Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen mit Erste Hilfe vertraut zu machen. „Dieses langjährige Engagement trifft auf sehr gute Resonanz in den Schulen“, heißt es von Seiten der KMG, und das ließ sich an diesem Tag sehr leicht belegen. Am Montag waren zunächst die 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a in der Rochowschule an der Reihe, danach die fast genauso starke 7c. Ebenfalls am Montag gab es auch zwei Veranstaltungen für die beiden siebten Klassen an der Pritzwalker Förderschule.

Am Ende gab es dann noch ein Abschlusszertifikat für die jungen Leute. Für Dirk Mielke ist dies ein interessantes Angebot, bei dem es auch darum geht, das Sozialverhalten zu formen. Der Facharzt für Anästhesiologie und Notfallmedizin und Leitende Notarzt gestaltet heute am Pritzwalker Gymnasium eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Wiederbelebungswoche. Die drei siebten Klassen am Johann-Wolfgang-von Goethe-Gymnasium beschäftigen sich nacheinander von heute bis Donnerstag jeweils um 12.45 Uhr mit der Thematik.

In der Rochowschule gibt es am heutigen Dienstag nachmittags zwei weitere Veranstaltungen, diesmal für die Klassen 7b und 7d.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg