Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Wutike: Gestohlenen VW gefunden

Prignitz: Polizeibericht vom 22. September Wutike: Gestohlenen VW gefunden

Ein verschlossener, nicht zugelassener VW T2 wurde am Mittwoch in Wutike, im Borker Weg, in Höhe eines Betonsilos gefunden. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass der VW im Zeitraum vom 23. bis 26. August in Frankreich als gestohlen gemeldet wurde. Die Beamten stellten den Wagen sicher. Die Kripo ermittelt.

Voriger Artikel
Modellbahner und Polizei laden ein
Nächster Artikel
Neuer Gehweg an der Nikolaikirche geplant


Quelle: dpa-Zentralbild

Pritzwalk: Auto beschmiert. In der Zeit von Dienstag Nachmittag bis Mittwochmorgen beschmierten Unbekannte mit Permanentmarker einen im Pritzwalker Salbachweg abgestellten Ford mit undefinierbaren Schriftzügen. Der Schaden wurde auf 250 Euro geschätzt und eine Anzeige aufgenommen.

Meyenburg: Drei Verletzte bei Autobahnunfall

Am Mittwoch kam es auf der A 24 Richtung Hamburg gegen 20.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der 28-jährige Fahrer eines Renault-Kleinlasters fuhr im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Putlitz auf der rechten Spur. Dort stand ein defekter Mazda, der im Böschungsbereich abgestellt war, wobei die linke Fahrzeugseite noch auf den rechten Fahrstreifen ragte. Dies erkannte der Renault-Fahrer zu spät und kollidierte mit dem Mazda. Ein nachfolgender VW wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Bei der Kollision verletzte sich der Fahrer des Renault und wurde stationär im Krankenhaus Pritzwalk aufgenommen. Die beiden 43 und 37 Jahre alten Insassen des Mazda wurden ebenfalls verletzt und stationär im Krankenhaus Perleberg behandelt. Renault und Mazda wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10 500 Euro.

Während der Rettungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn Hamburg für die Dauer von eindreiviertel Stunden komplett gesperrt. Es bildete sich ein etwa fünf Kilometer langer Rückstau.

Prignitz: Backofen nicht geliefert

Ein 55-jähriger Prignitzer suchte im Internet nach einem Backofen der Marke Miele. Er wurde fündig und sollte für dafür 2200 Euro bezahlen, was er auch tat. Am Mittwoch erhielt er eine weitere Zahlungsaufforderung für den gleichen Betrag, die er aber nicht beglich. Der Backofen ist bislang nicht geliefert worden.

Seefeld: Abgezockt

In einem Internetportal fand ein Mann einen dort angebotenen VW Transporter T4 TDI, der für 3100 Euro zum Verkauf angeboten wurde. Der Verkäufer gab an, dass er sich für längere Zeit in Schweden aufhalten würde und deshalb den in Deutschland zugelassenen Transporter loswerden wolle. Der Prignitzer überwies das Geld vorab auf das vom Verkäufer angegebene Konto, übersah dabei aber, dass es sich bei der angegeben IBAN um eine Bank in Kroatien handelte. Nach der Überweisung war der Verkäufer nicht mehr zu erreichen. Die Kripo ermittelt.

Pirow: Dieselklau

Unbekannte zapften in der Nacht zum Mittwoch in Pirow, Berger Weg, insgesamt 400 Liter Dieselkraftstoff aus einigen Mähdreschern sowie zwei Traktoren, die auf einem Betriebsgelände standen. Der Schaden wird auf 750 Euro geschätzt. Vor Ort fanden die Beamten Gummihandschuhe mit Spuren, die jetzt gesichert werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Putlitz: Auto gegen Fahrertür geprallt

Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr parkte eine VW-Fahrerin ihr Fahrzeug in der Putlitzer Waagestraße und öffnete die Fahrertür, ohne einen vorbeifahrenden Suzuki zu beachten, der gegen die geöffnete Tür prallte. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Pritzwalk: Verkehrsunfallflucht

Eine bisher unbekannte Fahrerin eines silbergrauen Kombis stieß am Mittwoch Vormittag in der Pritzwalker Schillerstraße rückwärts aus einer Parklücke und prallte dabei gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten VW. Der Kombi stieß mit dem Heckteil gegen die Fahrertür des VW und beschädigte diese erheblich. Die Unfallverursacherin stieg anschließend aus ihrem Wagen und besah den Schaden. Anschließend stieg sie wieder in ihren Kombi und verließ den Unfallort in Richtung Kietz. Der entstandene Sachschaden am VW wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Fahrerflucht. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Unfallverursacherin oder dem Kombi machen können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg