Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Zwei Brandstiftungen in der Prignitz
Lokales Prignitz Zwei Brandstiftungen in der Prignitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 24.09.2015
Quelle: Peer Oliver Schumann
Anzeige
Wittenberge

Am Mittwochabend mussten die Prignitzer Feuerwehren gleich zweimal ausrücken: Gegen 22.30 Uhr stand eine Strohmiete bei Dargardt in Flammen. In der Nähe der Bundesstraße 5 am Abzweig nach Bootz brannten rund 300 Ballen lichterloh. Die Brandschützer haben die Miete kontrolliert abbrennen lassen und konnten zum Glück verhindern, dass das Feuer auf einen angrenzenden Wald überspringt. Lediglich zwei Birken am Straßenrand wurden wegen der starken Hitze beschädigt. Insgesamt waren dort mehr als 50 Einsatzkräfte von zehn Feuerwehren der Umgebung vor Ort. Die Kriminalpolizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen, denn „eine Selbstentzündung der Strohmiete kann nahezu ausgeschlossen werden“, sagt Toralf Reinhardt von der Polizeidirektion Nord.

Nur eine gute Stunde später – am Mittwoch gegen 23.40 Uhr – haben Unbekannte einen Container eines Einkaufsmarktes an der Lenzener Straße in Wittenberge in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurde das Überdach des Marktes beschädigt. Es waren 55 Mitglieder der Feuerwehren Wittenberge und Perleberg im Einsatz, um das Feuer zu löschen und größeren Schaden zu verhindern. Nach ersten Schätzungen wird der Schaden am Markt mit rund 10 000 Euro angegeben. Auch in diesem Fall ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Pritzwalk: Kinder haben zehn Mercedes-Sterne gestohlen

Nach dem Bericht über zwei Kinder, die in Perleberg beim Klauen von Mercedes-Sternen beobachtet worden waren, haben sich nun weitere Betroffene gemeldet. Ein elfjähriger Junge hatte zugegeben, auch in Pritzwalk Sterne von Autos abgebrochen zu haben. Als er erwischt wurde, war er gerade mit einem 13-jährigen Mädchen am Perleberger Bahnhof unterwegs. Die beiden hatten in ihrem Rucksack sechs gestohlene Mercedes-Sterne. Insgesamt wurden nun zehn Strafanzeigen aufgenommen: drei in Perleberg, fünf in Pritzwalk und zwei in Wittenberge. Der Elfjährige wurde außerhalb des Landkreises untergebracht. Zu den Hintergründen machte die Polizei keine Angaben.

Groß Pankow: Bei Auffahrunfall auf der B 189 verletzt

Drei Frauen waren am Mittwochnachmittag in einen Verkehrsunfall auf der B 189 verwickelt. Sie befuhren gegen 15.30 Uhr die Bundesstraße aus Pritzwalk kommend in Richtung Perleberg. Eine vorausfahrende Mercedes-Fahrerin hatte offenbar ihr Tempo verringert, woraufhin eine nachfolgende VW-Golf-Fahrerin stark bremsen musste und eine dahinter fahrende VW-Lupo-Fahrerin den gesamten Vorgang zu spät bemerkte, sodass sie trotz Gefahrenbremsung auf den Golf auffuhr. Eine Kollision mit dem Mercedes gab es nicht. Alle Frauen machten hinterher widersprüchliche Angaben. An beiden kollidierten Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 6000 Euro, wobei der Lupo nicht mehr fahrbereit war. Beide Fahrerinnen wurden verletzt – die Lupo-Fahrerin so sehr, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Während der Unfallaufnahme kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs in beide Fahrtrichtungen.

Pritzwalk: Bankmitarbeiterin entdeckt Falschgeld

Die Mitarbeiterin einer Pritzwalker Bank informierte am Mittwochvormittag die Polizei darüber, dass ein Mann einen 100-Euro-Schein eingezahlt hat, der sich dann als gefälscht herausstellte. Der Mann gab an, den Geldschein in seinem Urlaub außerhalb Deutschlands erhalten zu haben. Weitere Hintergründe sind nicht bekannt. Die Banknote wurde daraufhin sichergestellt. Nun führt die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

Von MAZonline

Prignitz Ernst Wehrstedt absolviert 78. Marathon - Pritzwalker Sportler mit 81 in Topform

Er hat eine ganze Wand voller Medaillen und denkt überhaupt nicht ans Aufhören: Der 81-jährige Pritzwalker Ernst Wehrstedt bereitet sich auf seinen 78. Marathon vor. Beim Berlin-Marathon ist er schon eine kleine Berühmtheit.

27.09.2015
Prignitz Initiative des Perleberger Jagdverbandes - Jäger setzen auf Selbstkontrolle

Immer wieder kommt es zu tragischen Unfällen mit Waffen. Das Waffengesetzt wurde verschärft und die Polizei kündigt verstärkte Kontrollen an, auch wenn keine Verdachtsmomente vorliegen. Bislang einmalig ist die Aktion des Perleberger Jagdverbandes der auf Selbstkontrolle setzt. In den nächsten drei Jahren sollen alle Mitglieder kontrolliert werden.

27.09.2015

Die Arbeiten an der Vehlower Turnhalle kommen gut voran. Das Gebäude wird energetisch saniert. Es ist eingerüstet. Derzeit wird ein neues Lichtband eingebaut. Gleichzeitig wird die Fassade gedämmt. Das Hallendach ist zu 90 Prozent bereits fertig gestellt. Wann die Außensanierung abgeschlossen ist, steht noch nicht fest.

27.09.2015
Anzeige