Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Zwei Konzerte fast zur gleichen Zeit
Lokales Prignitz Zwei Konzerte fast zur gleichen Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.07.2017
Nahezu 100 Gäste und beste Stimmung herrschen auf dem Lenzener Burghof beim Konzert der „Several Gents“.
Anzeige
Lenzen

Freitagabend in Lenzen: Auf der Burg gibt es ein irisches Konzert mit „Several Gents“ und auf der Hauptwache – laut Plakat – eine Stunde später ein Open-Air-Konzert mit der Rostocker Band „Oldie Company“. Wer gräbt nun wem die Besucher ab? Entscheiden werden diese das selbst.

Kurz vor Beginn ist auf der Burg fast alles voll, etwa 100 Gäste warten darauf, dass es losgeht. „Die Atmosphäre ist so schön, deshalb sind wir hier hergegangen“, ist zu hören, und „Wir sind bei jedem Konzert mit der Gruppe hier, weil wir die Musik so toll finden!“ Ein Besucher sagt: „Ich war beim letzten Stadtfest dabei, das war derart laut, aber hier kann man sich noch gut dabei unterhalten.“ Viele finden es traurig und unverständlich, dass es so zeitnah zwei Veranstaltungen gibt: „Wenn schon mal in Lenzen etwas los ist, dann gleich doppelt!“ Von Susanne Gerstner, Geschäftsführerin des Trägerverbundes der Burg Lenzen, ist zu hören: „Wir haben den Termin mit der Stadt abgesprochen.“ „Das mit den zwei Terminen tut uns Leid“, sagt Chef Bernd Motzkus zu den Zuschauern, von denen sich aber die meisten vorgenommen haben: „Wenn das hier vorbei ist, gehen wir zur ’Oldie Company’.“

Ab 21 Uhr spielt die „Oldie Company“ auf der Hauptwache: Bei bester Stimmung feiern später nahezu 400 Gäste. Quelle: Kerstin Beck

Inzwischen legen Bernd Motzkus, Kristian Eilers und Frank Winzer los und entführen die Zuhörer temperamentvoll auf die grüne Insel. Feinster Irish Folk mit Bassgitarre, Gitarre, Geige und Mandoline, und passend ist auch das kulinarische Angebot – bis hin zum Guinness. Kurz vor 20 Uhr bekommt der Veranstaltungsplatz vor der Hauptwache Zulauf. Und von den beiden Hauptorganisatoren, dem Chef des Lenzener Tourismusvereines Rolf Fastnacht und dem Präsidenten des LCC Torsten Wagner, ist zu erfahren: „Wir haben diese Veranstaltung bereits im September vorigen Jahres in den Veranstaltungskalender eingetragen.“ Bürgermeister Christian Steinkopf berichtet: „Wir wollen nicht auf Konfrontation mit der Burg gehen, wir müssen doch zusammenarbeiten. Im nächsten Jahr gibt es wieder ein Stadtfest, aber im August.“

Um 21 Uhr geht es bei der „Oldie Company“ los. Sofort steigt die Stimmung: Die Musiker, gekleidet in bunten, goldtressenbesetzten Uniformen à la Beatles, tänzeln zu „We All Live In A Yellow Submarine“ durch die Zuschauer. Dann kommt das Stones-geprägte Leitmotiv: „Let’s Spend The Night Together“, das bis einige Stunden nach Mitternacht geht. Nahezu 400 Gäste sollen hier die Wiederkehr des Stadtfestes gefeiert haben. Und warum nicht das Beste aus zwei Terminen machen? „Es tauchte sogar der Gedanke auf, künftig so etwas mit einer Kombikarte zu verbinden“, erzählt Steinkopf.

Von Kerstin Beck

Die 18. Elblandfestspiele in Wittenberge boten für die Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm. Das Motto lautete „Ein Sommer an der Elbe – Welthits in Wittenberge“. Als Stargast trat der Tenor Jey Alexander auf. Nachrichtensprecher Jens Riewa führte durchs Programm.

19.07.2017

Zwölf Jugendfeuerwehrmannschaften und ihre Betreuer trafen sich am Samstag zur 18. Nachtwanderung des Amtes Meyenburg in Jännersdorf. Beim 4,5 Kilometer langen Stationsparcours stand vor allem der Spaß im Vordergrund. Schon beim Zeltaufbau halfen sich die Teams gegenseitig.

19.07.2017

Zum Dorffest zu 500 Jahre Ellershagen waren am Samstag auch viele ehemalige Dorfbewohner angereist und erzählten Geschichtliches. Gemeindebürgermeisterin Astrid Eckert überreichte im Namen der anderen Gemeindeteile von Halenbeck-Rohlsdorf eine Torte mit bunten Fotos von Ellershagen.

19.07.2017
Anzeige