Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Zwei Radfahrer kollidieren miteinander

Prignitz: Polizeibericht vom 6. April Zwei Radfahrer kollidieren miteinander

Zwei Radfahrer sind Sonnabend früh in Wittenberge zusammengestoßen. Beide wurden bei dem Unfall verletzt. Ein 86-Jähriger, der vom Gelände eines Einkaufsmarktes an der Perleberger Straße auf den gegenüberliegenden Radweg fahren wollte, übersah laut Polizei einen auf dem Radweg fahren 48-Jährigen. Beide Radfahrer stürzten.

Voriger Artikel
Fitnesstag in Bad Wilsnack
Nächster Artikel
Der Saal kochte in Putlitz


Quelle: dpa

Perleberg: Auffahrunfall an Kreuzung.  

Ein Auffahrunfall ereignete sich bereits am Freitag gegen 11.30 Uhr in Perleberg an der Kreuzung von Feldstraße und Dergenthiner Straße. Dort fuhr nach Angaben der Polizei eine 58-Jährige mit ihrem VW auf einen Mitsubishi auf. Die 73-jährige Mitsubishi-Fahrerin fuhr an dem Stop-Schild an und hielt erneut, da von links ein Fahrzeug kam. Dies bemerkte die VW-Fahrerin zu spät und fuhr auf, teilte die Polizei weiter mit. Beide Autos blieben fahrbereit. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 500  Euro.

Wittenberge: Einbruch in den Jugendklub

Unbekannte sind in den Jugendklub an der Bad Wilsnacker Straße in Wittenberge eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde nichts Wertvolles entwendet. Es ist ein Schaden von rund 1500 Euro entstanden. Mehrere Fensterscheiben wurden eingeworfen. Der Schaden ist am Sonnabend entdeckt worden.

Wittenberge: Autofahrer will vor der Polizei fliehen

Ein 36-jähriger Autofahrer versuchte am Sonnabend in Wittenberge vor der Polizei zu fliehen. Die Beamten wollten den Mann gegen 6.45 Uhr in der Perleberger Straße kontrollieren, da die Kennzeichen seines Toyotas entstempelt waren. Der Mann fuhr mit seinem Auto unter anderem über eine rote Ampel. Letztlich gelang es den Polizisten, ihn zu stoppen. Die Beamten stellten die Kfz-Kennzeichen sicher.

Pritzwalk: Unfall gebaut mit dem Handy am Ohr

Wegen des Telefonierens mit einem Handy war am Sonnabend ein Audi-Fahrer laut Polizei so abgelenkt, dass er auf der Autobahn 24 zwischen Meyenburg und Pritzwalk auf einen Kleintransporter mit Anhänger auffuhr. Der Audi des 50-jährigen Fahrers musste anschließend abgeschleppt werden. Die Polizei bezifferte am Sonntag den Gesamtschaden auf rund 11 000 Euro. Der Fahrer hatte nach Angaben der Polizei das Handy am Ohr gehabt und somit wohl ohne Freisprecheinrichtung telefoniert.

Meyenburg: Kleinlaster fährt Leitpfosten um

Ein unbekannter Kleinlasterfahrer hat mit seinem Fahrzeug am Sonnabend um 18.40 Uhr zwischen Meyenburg und Putlitz auf der Autobahn 24 einen Leitpfosten überfahren und ist 100 Meter durch den Böschungsbereich gefahren. Bei dem Mercedes-Transporter handelte es sich laut Polizei um ein Mietfahrzeug. Auf dem nächsten Parkplatz in Fahrtrichtung Hamburg soll der Lkw-Fahrer kurz angehalten und sich den Schaden angeguckt haben. Danach setzte er seine Fahrt wieder fort. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg