Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Zwei großen Bands im Clubkonzert
Lokales Prignitz Zwei großen Bands im Clubkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 27.02.2018
Die Moorscheune in Boberow ist ein toller Ort für rockige Clubkonzerte. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Boberow

Zwei Rockbands, 17 deutsche Städte und eine Mission: Unter dem Motto „Make Rock Great Again“ führt die von Sony Music und Jägermeister ins Leben gerufene Initiative die beiden Rockbands „Kaiser Franz Josef“ aus Österreich und „The Wholls“ aus Großbritannien im Februar und März quer durch Deutschlands Clubs. Das gemeinsame Projekt „Jäger Music Clubaufschlag“ hat es sich dabei zum Ziel gesetzt, den Gemeinschaftsgeist der Rockszene zu stärken, eine jüngere Zielgruppe anzusprechen und für einzigartige Highlight-Events zu sorgen.

Die Moorscheune war bereits lange Zeit vor dem Konzert ausverkauft und die Fans wurden nicht enttäuscht. Die Bands „The Whools“ und Kaiser Franz Josef lieferten eine tolle Show.

Am Samstag machte die Tour in der Moorscheune in Boberow halt – nach Städten wie Dresden, München, Hannover und Mainz in einer besonderen Kulisse. Hinzu kommt, dass die Moorscheune schon lange im Voraus ausverkauft war, wie Inhaber Christian Ebert stolz berichtet. „Wir waren der einzige Club, der das bisher im Vorverkauf vermelden konnte und das zeigt, dass können nicht nur die großen Städte und Clubs.“

Mit AC/DC auf der Bühne

Das im Jahr 2009 gegründete österreichische Trio „Kaiser Franz Josef“ treten den Schritt in die moderne Rockrichtung an, um diesen auf eine frische neue Art zu präsentieren. Sie standen bereits als Supportact von AC/DC auf der großen Bühne und durften im vergangenen Jahr auf keinem Rockfestival fehlen.

„Die Location in der Moorscheune werde ich mir auf jeden Fall merken, sie ist einfach nur der Hammer. Wir wurden gleich freundlich begrüßt, es gibt leckeres Essen und wirkt sehr familiär“, so Bassist Pete gegenüber der MAZ. Die Band „The Wholls“ aus Großbritannien sorgten bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2016 für krasse Liveauftritte und ausverkaufte Shows, nun kamen sie nach Boberow. „Zwar kannten wir uns vorher nicht, haben uns auf Anhieb aber gleich verstanden. Wir haben sogar schon miteinander musiziert“, verrät Sham von „Kaiser Franz Josef“.

Rockmusik bleibt auf der Strecke

Die Lage sei prekär: Immer mehr Rock-Clubs sterben aus, jungen Newcomer-Bands fehlt es an Auftrittsmöglichkeiten und Rock allgemein an Präsenz. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, haben sich Sony Music und Jägermeister zusammen getan, um aufstrebenden Talenten des Genres neuen Auftrieb zu geben.

Die Charts werde von Latinsongs und Dancehits dominiert – die Rockmusik bliebe dabei komplett auf der Strecke. Das Musikförderprogramm Jäger Music von Jägermeister will das beim Clubaufschlag nun ändern: Kaiser Franz Josef aus Österreich und The Wholls aus England machen sich auf, den Rock’n’Roll unter die Leute zu bringen.

Newcomern eine Bühne geben

Für diese Umsetzung und Durchführung holten sich Sony Music und Jägermeister ein effizientes Netzwerk an starken Partnern mit ins Boot. Gemeinsam bieten sie in enger Zusammenarbeit der Rockmusik eine noch nie dagewesene Bühne mit einer Event-Konzertreise, die konzeptionell weit über eine reguläre Tour hinausgeht.

Neben den Konzerten geht es darum, den Zusammenhalt der Rockszene zu stärken, die jeweiligen Rockclubs zu unterstützen und lokale Newcomer zu fördern. Außerdem wird das Zusammenwachsen der beiden Bands im Verlauf der Tour dokumentiert. Ergänzt werden die Veranstaltungen durch Workshops, die von den Bands betrieben werden.

Talentierten Musikern unter die Arme greifen

Seit 2001 engagiert sich Jägermeister weltweit im Bereich Musik und Musikmarketing. Newcomerförderung ist immer ein wichtiger Aspekt für das Unternehmen gewesen. Im Rahmen des Jäger Music Band Supports begleitet und unterstützt Jägermeister ausgewählte talentierte Musiker im Aufbau ihrer künstlerischen Karriere.

Mit diesem Programm fördert der Spirituosenhersteller individuell und nach Bedarf. Partnerschaft und partnerschaftliches Wachstum gemeinsam mit dem Künstler sowie die Realisierung gemeinsamer Projekte stehen dabei im Fokus, so auch bei dem aktuellen Projekt „Make Rock Great Again“.

Von Marcus J. Pfeiffer

An fünf Stationen zeigten die Kinder und Jugendlichen aller Feuerwehren der Stadt Pritzwalk in Sachen Geschicklichkeit, Genauigkeit und sportliches Können ihr Talent. Bereits zum 14. Mal fand am Samstag der gemeinsame Sportvormittag statt, an dem der Zusammenhalt der Mannschaft und des Teams gestärkt werden soll.

27.02.2018

Über 400 000 Besucher kommen in die Kurstadt Bad Wilsnack, nur um die Kristall-Therme zu besuchen. Und das seit nunmehr 18 Jahren. Die Geschäftsführung hat sich jetzt entschlossen, zwischen 10 und 20 Millionen Euro zu investieren, um die Therme größer und attraktiver zu machen.

27.02.2018

Ein Fußballspiel mit Spielern verschiedener Kulturen veranstaltete die Pritzwalker Bildungsgesellschaft am Donnerstag. Das Turnier galt als Höhepunkt einer ganz besonderen Begegnung. Nach zwei Wochenende endete der Besuch von Auszubildenden aus Griechenland. Der Austausch stand ganz im Zeichen der dualen Ausbildungssysteme.

27.02.2018
Anzeige