Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Zwölf Kühe stoppen einen ICE
Lokales Prignitz Zwölf Kühe stoppen einen ICE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 06.07.2017
Da staunte der Lokführer nicht schlecht: Ein Dutzend Kühe blockierte die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin bei Dergenthin. Quelle: Deutsche Bahn AG
Dergenthin

Zwölf Kühe haben am Donnerstag für erhebliche Beeinträchtigungen im Bahnverkehr zwischen Hamburg und Berlin gesorgt. Ein ICE musste auf freier Strecke in der Nähe von Dergenthin anhalten, weil sich die Tiere auf den Gleisen befanden und kaum aus der Ruhe bringen ließen.

Die gegen 8.45 Uhr darüber informierte Bundespolizei musste anrücken. Die herbeigeeilten Beamten schafften es, dass nach fast einer Stunde keine Kühe mehr auf der Bahnstrecke waren und die Tiere zurück auf ihre Weide konnten. Zum Einsatz kamen in Wittenberge stationierte Bundespolizisten.

15 Züge von Verspätungen betroffen

Der ICE konnte danach langsam weiterfahren. Auch weitere nachfolgende Züge passierten das Streckenstück nur mit verminderter Geschwindigkeit, um eine Gefährdung auszuschließen. Nach Angaben der Bundespolizei verspäteten sich deshalb bis zum Nachmittag 15 Züge, die auf der viel befahrenen Strecke unterwegs waren.

Die zwölf Kühe gehören zu eine Gruppe von 50 Rindern, die aus einer Koppel unweit der Bahnstrecke am Dienstagabend ausgebüxt waren. „Derzeit sieht es so aus, als ob hier jemand mutwillig den Zaun geöffnet hat“, erklärte dazu Thorsten Peters, Pressesprecher der Bundespolizei. Den Großteil der Tiere hatten die Besitzer der Koppel wieder eingefangen – bis auf jene zwölf, die nun den ICE stoppten.

Von Bernd Atzenroth

Von den heftigen Regenfällen in der vergangenen Woche ist auch die B 189 bei Pritzwalk beschädigt worden. Derzeit können Autofahrer, die in Richtung Kemnitz unterwegs sind, bis auf weiteres nicht die Ausfahrt Pritzwalk-Ost benutzen. Wann die Fahrbahn wieder freigegeben werden kann, ist noch völlig unklar.

06.07.2017

Seit Ende Mai laufen die letzten Arbeiten an der Feldsteinkirche in Kunow. In diesem Zuge wird der Turm vollständig saniert. Seit mehr als einer Woche fehlt der komplette Dachstuhl. Dieser wird neu gebaut und dabei legt der Turm um 1,4 Meter an Höhe zu. Bei der historischen Höhe von 23,9 Meter endet diese Marke.

06.07.2017

Heimlicher G20-Protest? Wegen Kühen im Gleis kam es am Donnerstagmorgen zu Einschränkungen im Bahnverkehr auf der Strecke Berlin – Hamburg. Ein ICE-Lokführer sichtete die Tiere bei Dergenthin (Prignitz) und zog gerade noch rechtzeitig die Notbremse.

06.07.2017