Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Viel Lob für Monika Ebel aus Schönhagen
Lokales Prignitz Viel Lob für Monika Ebel aus Schönhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 10.03.2018
Dietmar Pritzschke (r.) und Stefan Freimark zeichnen Ehrenamtlerin Monika Ebel aus. Quelle: Sandra Bels
Schönhagen/Vehlin

Monika Ebel ist seit kurzem Vorsitzende des Heimatvereins Schönhagen. Sie übernahm den Vorsitz von Doris Storch, die schon vor längerer Zeit aus Schönhagen weggezogen war. Sie hatte den Vorsitz seit 2011 inne.

Die neue Chefin war zuvor Vereinsmitglied und zuletzt Kassenwart. Monika Ebel ist aber nicht nur im Verein aktiv. Sie organisiert zum Beispiel das traditionelle Dorffest zu Pfingsten im Ort mit und ist anderweitig für die Dorfbewohner aktiv.

„Ihre Arbeit ist vielfältig“, so Bürgermeister Stefan Freimark. Er ehrte Monika Ebel für ihre ehrenamtliche Tätigkeit am Dienstagabend bei der Gemeindevertretersitzung in Gumtow. Das sollte ursprünglich beim Neujahrsempfang der Gemeinde geschehen, an dem Monika Ebel aber nicht teilnehmen konnte. „Sie sind außergewöhnlich engagiert und leisten eine wertvolle gesellschaftliche Arbeit vor Ort“, lobte Stefan Freimark.

Norbert Ebel als Seniorenratsvorsitzender verabschiedet

Ebenfalls geehrt und gleichzeitig verabschiedet wurde Norbert Ebel. Der ehemalige Vehliner wohnt inzwischen in Berlin. Er war lange Zeit Vorsitzender des Seniorenbeirats der Gemeinde Gumtow.

Durch seinen Wegzug kann er dieses Ehrenamt nun aber nicht mehr ausfüllen. „Sie haben sich sehr für die Seniorenarbeit engagiert“, lobte Freimark Ebels Arbeit. Er bedauere Ebels Weggang.

Der ehemalige Vehliner hatte zuletzt versucht, in der Gemeinde regelmäßige Sprechstunden für Senioren in der Verwaltung aufzubauen. Er setzte sich nach der Neuordnung des Linienverkehrs in der Prignitz für Busverbindungen in alle Dörfer ein. Der Ex-Vehliner war aber nicht nur Chef des Seniorenbeirats. Er arbeitete ebenfalls als stellvertretende Schiedsperson in der Gemeinde Gumtow und war Mitglied des Ortsbeirats von Vehlin.

Von Sandra Bels

Zum achten Mal ist der Fahrkartenautomat am Bahnhof Glöwen gesprengt worden. Um 4 Uhr morgens hörten Anwohner einen lauten Knall und alarmierten die Polizei. Zeugen beobachteten mindestens zwei Männer, die in einem dunklen VW flohen. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf.

10.03.2018

Auf einmal musste alles sehr schnell gehen: Die Kunstfreunde Pritzwalk mussten ihre Galerie in der Marktstraße Hals über Kopf aufgeben. Bis die Räume in der Tuchfabrik fertig sind, hat der Verein lediglich die Ausstellungsfläche im Museum. Auch die „Plattform Kunst“ muss nun eine Pause einlegen.

09.03.2018
Prignitz Perleberg/Wittenberge - Diebeszug endete in Arztpraxis

Ob Hotels, Kulturhäuser oder Arztpraxen – kaum ein Gebäude war vor dem Dieb sicher, der am Montag und Dienstag sein Unwesen in Wittenberge trieb. Doch der Mann, der immer dieselbe Masche benutzte, ist polizeibekannt, seine Opfer und Zeugen erkannten den 33-Jährigen wieder. Jetzt nahm ihn erst einmal die Polizei in Gewahrsam.

09.03.2018