Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Schläuche kuppeln und Verletzte verbinden

Orientierungslauf des Feuerwehrnachwuchses Schläuche kuppeln und Verletzte verbinden

Der Kreisfeuerwehrverband hatte am Sonnabend einen Orientierungslauf für den Feuerwehrnachwuchs organisiert. 50 Mädchen und Jungen von neun Jugendfeuerwehren machten sich auf den knapp fünf Kilometer langen Parcours mit neun Stationen.

Voriger Artikel
Umbaupläne für Oranienburger Bahnhofsplatz
Nächster Artikel
Kabelbrand schnell gelöscht

Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr aus Mühlenbeck machen sich startklar für den Orientierungslauf. Sie belegten zum Schluss Platz 6.

Quelle: Robert Roeske

Neu-Vehlefanz. Gelungener Feuerwehr-Einsatz am Sonnabend im Krämerwald: Der Kreisverband hatte die Jugendfeuerwehren zum Orientierungslauf eingeladen. Und rund 50 Jugendliche aus neun Jugendwehren machten mit.

Der Startschuss fiel um 9 Uhr. In Teams ging es über eine Strecke von knapp fünf Kilometern durch den Wald. Dabei waren neun Stationen aufgebaut, an denen die Mädchen und Jungen im Alter zwischen neun und 16 Jahren beweisen musste, wie fit sie schon als Feuerwehrleute in spe sind. So mussten an einem Punkt beim „Schlauchkegeln“ aufgestellte Kegel mit dem Wasserstrahl umgespritzt werden. An einer weiteren Station gab es theoretisches Wissen unter Beweis zu stellen, zum Beispiel, was alles zur Ausrüstung eines Feuerwehrmannes gehört und welche Fragen zu stellen sind, wenn jemand einen Brand meldet. An der Station eines Hennigsdorfer Rettungssanitäters mussten die Kinder zeigen, dass sie bei einem Verletzten einen Druckverband anlegen und eine Kopfverletzung richtig verbinden können. Nicht zuletzt war ihr Können bei Kreuzknoten, Zimmermannsschlag und Mastwurf erforderlich.

Zum Abschluss gab es auf der Wiese am „Waldhaus zur Saubucht“ Bratwurst vom Grill und die Siegerehrung. In dieser Reihenfolge kamen die Gruppen nach Zeit und Punkten ein: Sieger ist Marwitz, gefolgt von Vehlefanz, Staffelde, Hennigsdorf, Bötzow, Mühlenbeck, Glienicke, Eichstädt und Kremmen. Auch 2017 soll es wieder einen Orientierungslauf geben, so der stellvertretende Kreisjugendwart Tobias Cain. hb

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg