Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Schlaglöcher in Süd beklagt

Oranienburg Schlaglöcher in Süd beklagt

Anwohner meldet sich am Lesertelefon und findet, dass das Glattschieben von Straßen rausgeschmissenes Geld ist, besser, eine Schwarzdecke aufgebracht werden solle. Doch es wird bei Reparaturen bleiben, so der Baustadtrat, auch 2018 haben Schul- und Kitabau Vorrang.

Voriger Artikel
Verräter in vertrautem Umfeld
Nächster Artikel
Niederländische Autoren lesen in Oranienburg

Ziemlich löchrig, die Fahrbahn der Flotowstraße in Oranienburg-Süd.

Quelle: Heike Bergt

Oranienburg. Der Winter ist im Anmarsch und damit für die Anwohner unbefestigter Straßen in Süd auch wieder das allbekannte Schlagloch-Problem. „Die Flotowstraße ist ganz extrem, aber auch in der Griegstraße und der Leharstraße sieht es nicht anders aus“, beklagt Reinhard Krüger, der seit 64 Jahren im Stadtteil zu Hause ist.

Zwar seien viele Straßen in diesem Frühjahr glatt geschoben worden, „aber das hält doch einfach nicht. Es wird glatt geschoben, dann kommen Starkregen im Sommer und Eis und Schnee im Winter und es sieht aus wie vorher. Alles wäscht sich wieder aus. Und keinen kümmert’s. Da muss doch mal was passieren“, beklagt Reinhard Krüger. Er wünscht sich eine sogenannt „Spritzschwarzdecke“, „das ist fester und hält einfach länger. Jedes Jahr wieder Geld ausgeben fürs Glattschieben hält er für rausgeschmissenes Geld, „besser einmal richtig machen und das hält dann auch“ fände er sinnvoller.

Doch auch im Etat 2018 ist kein Straßenausbau in den unbefestigten Straßen der Stadt geplant. „Wir würden auch lieber Straßenausbau betreiben, als immer nur die Löcher zuzuschieben“, so Baustadtrat Frank Oltersdorf, „doch das muss dann die Politik auch unterstützen und so beschließen“. Straßenbau in der Quartieren sei nicht geplant. Es bleibe wohl auch 2018 dabei, „dass wir im Rahmen unserer Versicherungspflicht lediglich die großen Löcher zuschieben, wir nur das Nötigste machen“, so der Baudezernent. Das vorhandene Geld werde klar in neue Schulen und Kitas investiert. Das habe Vorrang.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
freenet TV

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg