Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schon 54 Teams gemeldet

Oranienburger Drachenbootrennen Schon 54 Teams gemeldet

Im Jahr der 800-Jahr-Feier gehen die Fans beim mittlerweile 20. Drachenbootrennen an den Start und über die Distanz von 250 Metern. Es können sich noch Teams anmelden. Mitte Mai beginnen die Trainingszeiten.

Voriger Artikel
Das Knirpsenland wird 30
Nächster Artikel
Bäume im Schlosspark mit Parolen beschmiert

Gerd Strunk und Kathrin Günther-Kalsow, die im Traditionsteam der Stadt an den Start gehen wird.

Quelle: Heike Bergt

Oranienburg. Noch ist Sommerfeeling bei Hitze im Drachenboot auf der Havel kaum vorstellbar, doch die Vorbereitung laufen schon. Und die Fäden hält seit mittlerweile 13 Jahren Gerd Strunk, Inhaber des Oranienburger Wassersportzentrums an der Lehnitzstraße, zusammen. Mitte Mai beginnen die Trainingszeiten für die startenden Teams und die Trommeln hallen wieder übers Wasser und durch die Stadt. Im Jahr der 800-Jahr-Feier feiert auch das Event aus Sport und Gaudi Geburtstag: Es ist das mittlerweile 20. Drachenbootrennen, das an den Tagen von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Juni, zwischen Bollwerk und Schlossplatz ausgetragen wird. „Im Dezember gingen die erste Anmeldungen ein“, so Strunk. Inzwischen haben sich 54 Teams angemeldet.

Wie immer geht es über die Distanz von 250 Metern am Bollwerk vorbei, wo die Zuschauer ihren Favoriten zujubeln können. Die schnellste Zeit schaffte im letzten Jahr ein Männer-Boot in 1 Minute 19 Sekunden. Das gilt es zu toppen.

Während am Sonnabend vor allem die Fun-Mannschaften an den Start gehen – von den „Löschdrachen“ über den „Lehnitzer Karnevalkutter bis zu den „Mobilen Papas Lehnitz“ – so liefern sich am Sonntag die „Profis“ eine harte Konkurrenz. Am Sonnabend gibt es ab 16 Uhr noch Läufe über die 500-Meter-Distanz, anschließend erfolgt die Siegerehrung.

Vier Drachenboote stellt das Wassersportzentrum zur Verfügung ebenso die Steuermänner und -frauen. Die maximale Besetzung pro Boot sind 18 Personen.

Bereits von Anfang an dabei ist eine Crew der Oranienburger Kita „Rappelkiste“. Und die Stadt wird voraussichtlich mit zwei Booten aufs Waser gehen: den „Schlossdrachen“ und einem Traditionsboot, in dem alle die Platz nehmen, die auch schon lange Rennen bestreiten. „Für die Ausrüstung von Teams mit T-Shirts suchen wir noch Sponsoren, so Kathrin Günther-Kalsow von der TKO. Sie bittet, dass alle Teams sich mit dem vorhandenen Platz arrangieren und sich keiner zu sehr ausbreitet. Und erinnert daran, dass Grillen am Ufer zum Rennen verboten ist.

Anmeldung unter info@wassersport-oranienburg.de.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg