Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 1.Spatenstich für letzte Alcaro-Halle
Lokales Teltow-Fläming 1.Spatenstich für letzte Alcaro-Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 27.02.2018
Jochen Gaa (Firma Max Bögl), IPG-Chef Rüdiger Hage sowie die Alcaro-Geschäftsführer Udo Büntgen-Hartmann und Anton Mertens (v.l.). Quelle: Foto: Abromeit
Ludwigsfelde

Ein letztes Mal griff Alcaro-Firmenchef Udo Büntgen-Hartmann am Donnerstag im GVZ Großbeeren zum Spaten: Baustart für den zweiten Abschnitt des neuen Logistikzentrums Log Plaza Brandenburg 2 und gleichzeitig der Abschied des Alcaro-Geschäftsführers in den Ruhestand.

Abschnitt eins des zweiten großen Logistikzentrums wird in den kommenden Wochen bereits fertig. Steht auch der jetzige Bau, dann hat der Kölner Industrie- und Logistik-Projektentwickler Alcaro Invest auf diesem letzten und etwa 7,5 Hektar großen Grundstück weitere 25 Millionen Euro im GVZ investiert.

Für Büntgen-Hartmann war es in Großbeeren der insgesamt zehnte 1. Spatenstich. Den ersten hatte er 2010 gesetzt; bis auf den jetzigen übrigens alle gemeinsam mit dem Großbeerener Bürgermeister Carl Ahlgrimm (CDU). Der war dieses Mal verhindert. Das bedauerte auch Rüdiger Hage, Geschäftsführer des Potsdamer GVZ-Betreibers IPG. Und Hage sagte: „Beim ersten Mal hatten wir noch keine Vorstellung, wie das Zusammenarbeiten mit der Kölner Baufirma wird. Inzwischen wissen wir: Das ist ein sehr zuverlässiger Partner!“

Das vom Kölner Projektentwickler Alcaro nach neuem Konzept gebaute Logistikzentrum Log Plaza Brandenburg 1 im Güterverkehrszentrum Großbeeren (GVZ Berlin Süd) Quelle: Jutta Abromeit

Einen ersten Mieter gibt es für die rund 20 000 Quadratmeter in Abschnitt eins: Auf 11 000 Quadratmetern will der Logistiker Nox Nacht-Express Ende März starten. „Das ist dann unser 25. Standort in Deutschland“, sagt Depotleiter Thomas Fleuch. Ende des dritten Quartals sollen die 18 000 Quadratmeter fertig sein, deren Bau nun startete. Dann hat Alcaro im GVZ Großbeeren mit den Erweiterungsbereichen Lilograben und Anhalter Bahn Logistikhallen mit mehr als 240 000 Quadratmetern Lagerfläche gebaut. Leuchtturmprojekt ist dabei das Log Plaza Brandenburg 1, der markante, 600 Meter lange graurote Bau direkt an der Bahn. Dort hat das britische E-Commerce-Unternehmen Asos sein erstes Lager auf dem europäischen Festland. Büntgen-Hartmann sagte, das erfolgreiche Log-Plaza-Konzept wolle Alcaro neben Brandenburg und Nordrhein-Westfalen auch in anderen Bundesländern und Logistikregionen etablieren.

Von Jutta Abromeit

Mehr als 25 Millionen Euro will die Ludwigsfelder Wohnungsgesellschaft Märkische Heimat in diesem Jahr ausgeben – für neue Wohnungen und Modernisierungen, aber auch für neue Parkplätze.

27.02.2018

Polizeibeamte warnen in Kloster Zinna vor Fahrlässigkeiten, die den Langfingern das Einsteigen leicht machen. Die meisten Einbrüche finden inzwischen am helllichten Tag statt. Um zu zeigen, wie man sein Haus vor ungebetenen Gästen schützt, bietet die Polizei sogar Hausbesuche an.

27.02.2018

Der kreiseigene Flugplatz Schönhagen braucht liquide Mittel für die äußere Erschließung neuer Hallen für private Investoren. Darüber hinaus bestehe weiterer Flächenbedarf, berichtete der Flugplatz-Geschäftsführer Klaus-Jürgen Schwahn dem Wirtschaftsausschuss des Kreistags. Möglichkeiten sieht er auf dem Gelände der jetzigen Querbahn.

27.02.2018