Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
10 Jahre Lüdersdorfer Theater

Dorfleben 10 Jahre Lüdersdorfer Theater

Elke und Gerd Königsmann haben die Tradition fortgeführt und dafür gesorgt, dass in Lüdersdorf seit zehn Jahren Theater gespielt wird. Auch Hans-Joachim Bergemann sorgt für ein kleines Jubiläum. Er organisiert seit zehn Jahren den Albert-Wuthe-Gedenklauf.

Voriger Artikel
Rückschlag für Rathausbau in Blankenfelde
Nächster Artikel
Schockierende Schau im Ludwigsfelder Rathaus

Elke und Gerd Königsmann aus Lüdersdorf schreiben Theaterstücke, die sie mit Dorfbewohnern einstudieren und aufführen.

Quelle: Margrit Hahn

Lüdersdorf. Die Lüdersdorfer Theatergruppe besteht seit zehn Jahren. Zu verdanken ist dies Elke und Gerd Königsmann. „Angefangen hat es aber nicht mit uns, sondern mit Marion Dombrowski, sie hat die Theatergruppe ins Leben gerufen“, sagt Elke Königsmann. Als Marion Dombrowski wegzog, überlegten die Lüdersdorfer, wie es weitergehen soll. Seitdem schreibt das Ehepaar die Stücke, mal er, mal sie, mal beide. Einer hat die Idee und dann lassen sie ihrer Fantasie freien Lauf. Meist nutzen sie ihren Urlaub dafür. „Manchmal schwirrt mir die Idee ein ganzes Jahr lang im Kopf herum“, berichtet Gerd Königsmann. Die eigentliche Geschichte dann aufzuschreiben dauere nur ein bis zwei Wochen.

Bei den Proben gibt es dann meist noch Veränderungen. Die Vorlagen für die Stücke bietet meist die alte Ortschronik. Ausgangspunkt der Geschichte ist Lüdersdorf. Einmal im Jahr tritt die Theatergruppe zum Dorffest auf. Die Stammbesetzung ist seit Jahren die selbe. Schon beim Schreiben überlegen sich Elke und Gerd Königsmann. für wen sich welche Rolle am besten eignen könnte. Geprobt wird in der Heimatstube.

Der Schmied kehrt aus dem Steinbruch zurück

Die Geschichte zum zehnjährigen Bestehen ist eine Fortsetzung des allerersten Stückes. „Es handelte vom Schmied, der verhaftet wurde, weil er das halbe Dorf abgefackelt hatte“, berichtet Elke Königsmann. Die Geschichte jetzt handelt vom selben Schmied, wieder gespielt von Joachim Altwasser. Der Schmied wird nach zehn Jahren aus dem Steinbruch entlassen. „Wir haben versucht, alle Rollen wieder an die gleichen Akteure zu verteilen“, so Elke Königsmann, die selber mitspielt und auch Regie führt. Alle Theaterstücke der vergangenen zehn Jahre kann man auf Video anschauen und so war es leichter, am Geschehen anzuknüpfen.

Dass Elke Königsmann auf der Bühne den Jäger küssen muss, stört Gerd Königsmann nicht, denn er schlüpft in die Rolle des Jägers. Anderenfalls hätte er schon Probleme, wenn seine Frau fremdküssen würde. Gerd Königsmann ist alteingesessner Lüdersdorfer, deshalb macht es ihm auch Spaß, in der Chronik zu stöbern. Dabei hatte er anfangs mit Theaterspielen nichts am Hut. „Ich kam dazu wie die Jungfrau zum Kind“, sagt der 58-Jährige. Eigentlich wollte er nie auf der Bühne stehen und jetzt schreibt er auch noch die Stücke.

Hans-Joachim Bergemann spielt den Pfarrer

Nach zehn Jahren ist erstmals Hans-Joachim Bergemann wieder mit dabei. Er spielt wie damals den Pfarrer. Wobei er noch eine andere Aufgabe hat, denn nicht nur die Theatergruppe, sondern auch der Albert-Wuthe-Gedenklauf jährt sich in diesem Jahr zum zehnten Mal. Und es war Hans-Joachim Bergemann, der diesen Lauf ins Leben rief. Der 72-Jährige wird an diesem Tag selbst nicht an den Start gehen. Dafür gibt es zu viel zu organisieren. Aber sonst ist der gebürtige Lüdersdorfer fast täglich sportlich unterwegs, entweder als Radfahrer oder als Läufer. Er nahm schon am New-York-Marathon und an der Europameisterschaft in Dänemark teil. Seine beste Marathon-Zeit lief er mit 55 Jahren: drei Stunden und 17 Sekunden. Im Dachgeschoss seines Wohnhauses hängen die Wände voll mit Urkunden, Medaillen und Fotos.

Der Albert-Wuthe-Gedenklauf findet am 25. Juni um 10 Uhr statt. Das Theaterstück wird am selben Tag um 18 Uhr aufgeführt.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg