Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 12 000 Euro für einen Spielplatz
Lokales Teltow-Fläming 12 000 Euro für einen Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 14.01.2013
JÜTERBOG

. „Zu meinem zehnjährigen Betriebsjubiläum entstand die Idee, meine Geschäftspartner und Gäste um eine Geldspende statt der Blumen zu bitten. Das Fußballtor auf diesem Spielplatz ist in einem so schlechten Zustand, da wollte ich als Handwerker helfen“, blickt er auf den Anfang der Aktion zurück.

Zum Jubiläum kamen 635 Euro zusammen. „Damals dachte ich, ein wenig ist vielleicht noch drin, wenn ich das öffentlich mache und zu einer Spendenaktion aufrufe“, so Graf weiter. Nun hat er schon mehr als 12 000 Euro gesammelt. „Der aktuelle Kontostand ist für mich ein Zeichen dafür, wie aus einer Idee ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt, der Bürger und der Unternehmer werden kann. Das macht mich sehr glücklich“, sagt Andreas Graf.

Unterstützung fand er bei seinen Geschäftspartnern und bei anderen Unternehmern wie Hendrik Papenroth vom Toom-Baumarkt, der allein 1000 Euro spendete. „Der Verein Jüterböckchen hat mich maßgeblich unterstützt sowie etliche Bürger. Jeder, der einen Zehner in den Topf gegeben hat, hat etwas zu diesem Erfolg beigetragen“, so Andreas Graf.

Mit der aktuellen Summe kann nun mehr als ein neues Fußballtor realisiert werden. „Mit Claudia Gust engagiert sich eine Profiplanerin ehrenamtlich, die einen tollen Spielplatz entwickelt hat“, sagt Graf. Gemeinsam mit Kindern, Kita-Erzieherinnen und Senioren wurde ein „Mehrgenerationen-Aktivplatz“ entwickelt und inzwischen auch bei einem Wettbewerb für Fördermittel eingereicht.

„Die Planung sieht vor, den Kreisbahnplatz in drei Bereiche aufzuteilen. Teil eins soll ein Bolzplatz mit Fußballtoren sein“, erläutert Monika Nagel die Idee. Im mittleren Bereich könnte es einen neuen Kletterturm mit Rutsche, Schaukel und Sandkasten geben. „Der dritte Spielplatzbereich ist zur Parkseite gelegen und soll auch von Senioren genutzt werden können. Dort sollen Bänke stehen und eine kleine Boule-Anlage zum Spielen einladen“, erklärt sie.

Die Baukosten für eine Komplettsanierung des Kreisbahnspielplatzes nach den Entwürfen würde sich auf rund 50 000 Euro belaufen. „Das wäre aber nur mit den Fördermitteln machbar“, so Andreas Graf.

„Mit den 12 000 Euro, die wir schon haben, soll auf jeden Fall der erste Teil des Projektes realisiert werden, der Bolzplatz mit den zwei neuen Fußballtoren“, so Andreas Graf. Das Spendenkonto sei nach wie vor geöffnet. „Jeder, der etwas beitragen möchte, kann sich jederzeit bei mir, beim Jüterböckchen-Verein oder der Stadt melden“, sagt er. (Von Kathrin Burghardt)

Teltow-Fläming Winterwanderung der Dorfgemeinschaft Paplitz fand viele Teilnehmer - Durch den Puderzuckerwald

93 Wanderfreunde von nah und fern kamen am Sonntag nach Paplitz, um an der Winterwanderung des Dorfgemeinschaftsvereins teilzunehmen. Die drei mitgeführten Hunde wollten am liebsten gleich losstürmen.

14.01.2013
Teltow-Fläming Glienicker Grundschule empfing neugierige Kinder und Eltern - Lesekompetenz ist der Schwerpunkt

Kaum hat das neue Kalenderjahr begonnen, da öffnen die Grundschulen ihre Türen, um die Abc-Schützen des nächsten Schuljahres zu werben.Im Schulfoyer der Grundschule Glienick begrüßt am Samstag Antonia aus der 5. Klasse mit Infoheften Eltern, Großeltern und neugierige Kinder.

14.01.2013
Teltow-Fläming Neue Galerie: Conrad Panzner bereitet seine Ausstellung vor - Wunderlich und wunderbar

Jugend ist in die Neue Galerie in der Bücherstadt Wünsdorf eingezogen und bestimmt den Auftakt des Ausstellungsjahres 2013. Conrad Panzner, geboren 1979 in Potsdam, aufgewachsen in Oehna, Abitur und Zivildienst in Jüterbog und 2004 erstmals ausgestellt in der Galerie Packschuppen im Museumsdorf Glashütte, ist mit seiner Vita der geradezu ideale Künstler für eine Kreisgalerie Teltow-Fläming.

14.01.2013