Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 16. Runde für die Ausbildungsmesse TF
Lokales Teltow-Fläming 16. Runde für die Ausbildungsmesse TF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:35 15.09.2016
Großes Interesse an der Ausbildungsmesse Teltow-Fläming herrschte schon im vergangenen Jahr. Quelle: Gerald Bornschein
Anzeige
Luckenwalde

Zum 16. Mal lädt die Ausbildungsmesse Teltow-Fläming Schüler, Eltern und alle, die sich für den Beruf fortbilden möchten, in die Kreisstadt ein. Mehr als 70 Aussteller (siehe Info-Kasten) stellen den Besuchern im Biotechnologiepark Luckenwalde Lehrberufe, Studienmöglichkeiten sowie Weiterbildungs-Angebote vor.

Vorstand der Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming. Quelle: Gerald Bornschein

Die größte Bildungsmesse der Region wird gemeinsam von den Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming (WJTF) und dem Verein der Freunde der WJTF organisiert. Viele weitere Partner waren abermals intensiv in die Vorbereitung einbezogen und tragen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Auf vielen Kanälen wurde die Messe beworben, neben Plakaten und Flyern, die auch an den Schulen im Landkreis verteilt wurden, kommen erstmals große Werbebanner in mehreren Städten zum Einsatz. Allein in der Kreisstadt sorgen mehr als zehn Banner dafür, dass sich das Ereignis einprägt.

Ausstellerliste

Aussteller im Foyer

Angermünder Bildungswerk – Berufliche Schule Angermünde, Aquila Aviation International, Ausbildungsverbund Teltow – Bildungszentrum der IHK Potsdam, Brillux, Debeka-Krankenversicherung, Deutsche Vermögensberatung, Europäische Sportakademie Land Brandenburg, Finanzamt Luckenwalde, Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft Klausdorf, Handwerkskammer und IHK Potsdam, Jugendberufsagentur TF, Landkreis TF, Luba, Projekt „Mach es in Brandenburg“, Fachhochschule der Polizei, Qualifizierung Niederer Fläming, Schülerhilfe D. Brix, Stadt Luckenwalde, Süßmost- und Weinkelterei Hohenseefeld, Technische Hochschule Wildau, Weiterbildungsbeirat TF, TravelAcademy „Learn. Work. Travel. Around the world“, whoch3 – media & marketing, WWV Bildungsakademie, Zukunftsagentur Brandenburg, ZAL Zentrum Aus- und Weiterbildung Ludwigsfelde/Luckenwalde

Aussteller im Saal

Aristotech Industries, Audi Customer Services / CC WellCom GmbH, Classen Industries / Fiberboard, Coolback, ESB Schulte, ETB Electronic Systemtechnik, Friedrich Rohwedder, Gestamp Umformtechnik, Griessbach, Hesco Kunststoffverarbeitung, Klaus Köhler Beton- und Fertigteilwerk, Kohl-Gruppe, KWS Lochow, Märkische Oberflächenanlagen & Behälterbau GmbH, Mercedes-Benz Ludwigsfelde, MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft, MTU Maintenance Berlin-Brandenburg, MWS Märkische Wach und Schutz, Pfleiderer Baruth, Reuter Präzisionsteile, Scania Vertrieb und Service, Schaeffler, Sik-Holzgestaltung

Aussteller im Zelt

AOK Nordost, Awp Regionalverband Brandenburg Süd, Barmer GEK, IKK Brandenburg und Berlin, Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen, Liga der freien Wohlfahrtspflege TF, Recura Kliniken mit Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe und Kliniken Beelitz, Schule für Gesundheitsberufe am DRK Krankenhaus Luckenwalde

Aussteller Freigelände

Bühne „Mach es in Brandenburg“, Agrargenossenschaft Trebbin und Tochtergesellschaften, Bartling Landtechnik, Bausetra Potsdamer Baumaschinen- und Nutzfahrzeuge-Service, Bundeswehr Karriereberatungsbüro Potsdam, „Die Luckenwalder“ Wohnungsgesellschaft, Emons Spedition, Kreisbauernverband TF, Kreishandwerkerschaft TF, Landkreis TF, Rettungsdienst TF, Verkehrsgesellschaft TF

Die Messe wird am Samstag um 9 Uhr von Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) als Schirmherrin und WJTF-Kreissprecherin Ina Jahnel-Werner eröffnet. Die Ausbildungsinitiative der Industrie- und Handelskammer Potsdam „Mach es in Brandenburg“ stellt dafür die Bühne zur Verfügung. Dort wird es während der Veranstaltung ein abwechslungsreiches Programm mit stündlichem Ausbildungsquiz und einer Tanz-Show der „Experience Crew“ geben. Als Moderator konnte der Luckenwalder Christian Schulze gewonnen werden.

Die Aussteller sind im Foyer und im Saal des Communicationcenters teils nach Branchen zusammengefasst zu erreichen. In einem zusätzlichen Zelt sind die Gesundheits- und Sozialberufe schwerpunktmäßig versammelt. Weitere Aussteller sind auch im Außenbereich zu finden. Ein Höhepunkt wird sicherlich die Vorstellung der Rapid Prototyping Technologie am 3-D-Drucker, ein Angebot des Kreativlabors „ViNN:Lab“ der Technischen Hochschule Wildau in Zusammenarbeit mit dem Weiterbildungsbeirat Teltow-Fläming.

Transparente werben für die Messe. Quelle: Gerald Bornschein

Für die kulinarische Versorgung der Besucher und Aussteller zeichnet die Luba GmbH verantwortlich. Ein stündlicher Busshuttle von Pelikan-Reisen innerhalb Luckenwaldes mit Halt in der Salzufler Allee und am Bahnhof wird für leichte Erreichbarkeit des Ausstellungsgeländes sorgen.

Info: www.wjtf.de/ausbildungsmesse, www.facebook.com/ausbildungsmessetf; Shuttle stündlich ab Salzufler Allee von 8.45 bis 11.45 Uhr, Bahnhof 8.55 bis 11.55 Uhr, Biotechnologiepark 9.30 bis 11.30 Uhr und 12.45 Uhr.

Von Gerald Bornschein

Ein ungewöhnliches Gebäude könnte sich die Wünsdorfer Band „Quiet sleep“ („Ruhiger Schlaf“) als Probenraum vorstellen. Gemeint ist die ehemalige Leichenhalle auf dem alten Zossener Krankenhausgelände. In dem verwaisten Backsteinhaus würden die fünf jungen Musiker niemand stören. Aktuell können sie nur einmal pro Woche zwei Stunden lang in einem Keller üben.

15.09.2016

In Luckenwalde (Teltow-Fläming) ist die Feuerwehr am Mittwoch zu einem ganz besonderen Einsatz ausgerückt. Es galt, einen jungen Schwan zu retten. Das Tier hatte einen Angelhaken verschluckt. Dank der Feuerwehr konnte der Schwan noch rechtzeitig gerettet werden.

14.09.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 14. September - 19-Jähriger bei Wildunfall verletzt

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch auf der B96 bei Dahlewitz bei einem Unfall verletzt worden. Der junge Mann war mit seinem Corsa von Berlin Richtung A10 unterwegs, als ihm unvermittelt ein Wildtier vors Auto lief. Bei einem Ausweichversuch kam er ins Schleudern und prallte in die Leitplanke.

14.09.2016
Anzeige