Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neue Fischerkönigin gekürt
Lokales Teltow-Fläming Neue Fischerkönigin gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.08.2018
Spannung beim Finale im Fischziehen. Valeria (2. v.l.) hat den Pappfisch als erste am Ufer und schlägt Jason (2. v. r) im Zweikampf. Quelle: Jutta Brekeller
Mellensee

Die Mellenseer Angelteiche von Fischer Lutz Ringpfeil liegen glatt und ruhig in der Mittagsglut. „Der heiße Sommer macht auch den Fischen zu schaffen“, sagt Andreas Gebauer, ebenfalls Fischer im Terrain um Mellensee. Der Sauerstoff im Wasser wird knapper, die Fische sind träge und extrem unter Stress. Gebauer will daher erst Ende August wieder die Netze auswerfen.

Doch beim 17. Fischerfest am Wochenende in Mellensee ist er dabei. Der Verein Pro Mellensee, der das Fest alljährlich veranstaltet, hat dafür viel vorbereitet. Bernd Kosensky, Vorsitzender des Vereins, ist ein bisschen betrübt, dass weniger Gäste als erwartet gekommen sind. „Erst hat die Hitze viele vom Besuch des Festes abgehalten, und dann sorgte der Regenguss am späten Sonnabendabend für einen jähen Abbruch.“

Das 17. Fischerfest locke weniger Besucher als erhofft. Quelle: Jutta Brekeller

Am Sonnabend gab es vor allem Aktionen für Kinder. Neben Kinderschminken, Fußball-Dart und einer Bühnenshow mit Clown Natascha machte vor allem das Fischziehen wie in jedem Jahr viel Spaß. Zwei bunt bemalte Riesen-Pappfische mussten von einem Ufer zum anderen gezogen werden. Immerhin vier Mannschaften haben sich dafür angemeldet. Und am Schluss rollerten Valeria (12) aus Berlin und Jason (12) aus Dörveden bei Bremen Seite an Seite um den Sieg. Valeria gewann, Jason wurde Zweiter. Kein Problem für die beiden. Sie lachten sich an und gratulierten sich gegenseitig. Jason macht mit seiner Familie Urlaub am Mellensee und Valeria half ihrer Mama am Stand auf dem Festgelände. Sie verkaufte Ceviche, ein köstliches lateinamerikanisches Gericht aus mariniertem Fisch, das hervorragend zu diesem Hitzetag passte.

Milena Boguta ist die neue Fischerkönigin

Den exotischen Tupfer hat Pamela Aliaga de Embert in das Fest eingebracht. Die 33-jährige Bolivianerin und Einwohnerin von Mellensee ist im zweiten Jahr Fischerkönigin. Jetzt wird sie von der 27-jährigen Juristin Milena Boguta aus Kummersdorf/Alexanderdorf abgelöst, die das Dorf der Fischer fortan unter anderem auf Messen vertreten wird.

Die Gemeinde und ihr Mellensee brauchen viel öffentliches Interesse. Nach wie vor geht es um die Öffnung des Mühlenfließes, um dadurch die Wasserqualität des Mellensees zu verbessern. Jürgen Probst, der im Info-Zelt des Vereins Pro Mellensee auf dem Festgelände darüber informierte, macht sich Sorgen. „Der Phosphorgehalt im Schneidegraben und im Wünsdorfer Kanal wird immer höher. Es muss endlich etwas getan werden“, sagte er.

Das Versprechen dazu gibt es bereits aus vielen Mündern. Am Sonntagvormittag sind wieder die Vertreter von Parteien vor Ort, die dort auch ihren Wahlkreis haben. Die Mitglieder des Vereins Pro Mellensee erhoffen sich tatkräftige Hilfe für ihr großes Ziel.

Von Jutta Brekeller

Herausgerissene Leitpfosten und zahlreiche absichtlich auf die Landesstraße zwischen Stülpe und Paplitz geworfene Äste sorgten für Gefährdung des Straßenverkehrs.

29.07.2018

Am Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf beginnen vorzeitig die Arbeiten für die Sanierung, die Stipendiaten können nicht mehr in Ruhe arbeiten.

29.07.2018

Egal ob im Speckgürtel oder im ländlichen Süden: Tierpensionen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald sind in den Ferien voll belegt. Positiver Nebeneffekt: Weniger Haustiere werden einfach ausgesetzt.

31.07.2018