Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
18-Tonnen-Traktor landet im Straßengraben

Polizei 18-Tonnen-Traktor landet im Straßengraben

Ein 18-Tonnen-Traktor ist am Mittwochabend von der Landstraße zwischen Diedersdorf und Blankenfelde von der Fahrbahn abgekommen um im Straßengraben gelandet. Ursache war der Bruch der Gelenkwelle. Der Fahrer blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Ludwigsfelder Rathaus wegen Gasalarms geräumt
Nächster Artikel
Mit dem Ferienpass auf dem Bauernhof

Am Donnerstagmorgen wurde der 18 Tonnen schwere Traktor von einem Unternehmen aus Potsdam geborgen. Die Straße musste gesperrt werden.

Quelle: Aireye

Diedersdorf. Auf dem Weg zu seinem Hof ist am Mittwochabend der Fahrer eines der derzeit größten betriebenen Traktoren auf der Landstraße nach Großbeeren zwischen Diedersdorf und Blankenfelde in Schwierigkeiten geraten. Sein 18-Tonnen-Bolide ließ sich plötzlich nicht mehr lenkten, brach aus und landete seitlich der Straße im Graben. Auf der Fahrbahn hatte der Traktor eine etwa 200 Meter lange Ölspur hinterlassen. Der Fahrer blieb unverletzt und rief Polizei und Feuerwehr.

Die begann sofort mit dem Abdichten des Lecks am Tank. Die zeitgleich vom Träger der Straße beauftragte Ölspurbeseitigungsfirma kümmerte sich in der Nacht um die Straßenoberfläche. Am Donnerstagmorgen dann wurde mit Hilfe eines Monteurs mit der Bergung des Traktors begonnen. Dafür musste die Verbindungsstraße zwischen Großbeeren und Diedersdorf für etwa drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Es stellte sich heraus, dass die Gelenkwelle gebrochen war. Nach Prüfung der Unfallstelle im Bankett wurde ein Bodenaustausch in Auftrag gegeben. Auch die Straßenreinigung wurde reklamiert, das Auftragsunternehmen hatte in der Nacht keine ausreichend gereinigte Straße übergeben. Damit musste dann auch die Vollsperrung erweitert werden. Ausgelaufener Diesel löst die Schwarzdecke der Straße auf, wird der betroffene Bereich nicht rechtzeitig vollständig gereinigt.

Für das aus Potsdam gerufene Bergeunternehmen war der Auftrag eine Herausforderung. Das 18-Tonnen schwere Arbeitsgerät hatte trotz einfacher Bereifung Überbreite und passte damit nicht auf die Standard-Arbeitsmittel des Bergers. Mit Hilfe des Technikers konnte dann das 400 PS starke Fahrzeug dann doch mittels einer Hilfskonstruktion abgeschleppt werden.

Von MAZonline/pj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg