Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 2,6 Millionen Euro für Wohnungen in Ludwigsfelde
Lokales Teltow-Fläming 2,6 Millionen Euro für Wohnungen in Ludwigsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 23.03.2016
Neubau von 44 Wohnungen an der Potsdamer Straße. Quelle: Abromeit
Anzeige
Ludwigsfelde

Der Bauboom im südlichen Berliner Umland geht auch an der kommunalen Wohnungsgesellschaft Ludwigsfelde nicht spurlos vorbei. Das städtische Unternehmen Märkische Heimat will auch 2016 wieder einiges bewegen und dafür in diesem Jahr rund 2,6 Millionen Euro aufwenden. Darüber informiert Sprecherin Jennifer Adameck.

Neben geplanten Sanierungsmaßnahmen gebe es auch einige Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen, so die Sprecherin. Mit ihrem aktuellen Bestand von knapp 3000 Wohnungen vor allem in der Kernstadt gehört die Märkische Heimat zu den beiden großen Vermietern in der Autobauerstadt.

Das derzeit auffälligste und größte Vorhaben ist der Neubau von 44 Wohnungen direkt an der Magistrale Potsdamer Straße. „Diese Wohnungen werden voraussichtlich zum Winter bezugsfertig sein“, sagt Adameck.

Des Weiteren sollen die Fassaden der beiden Wohnblocks an der Salvador-Allende-Straße 17 bis 23 und 25 bis 31 eine Wärmedämmung bekommen. „Damit kann zukünftig auch hier zusätzlich Heizenergie eingespart werden, nachdem in den vorangegangenen Jahren schon energieeffizientere Heizkessel eingebaut wurden, um die Betriebskosten zu senken“, so die Unternehmenssprecherin.

Um ein moderneres Aussehen geht es gleich für mehrere Wohnblocks. So sollen die Fassaden des Mittelganghauses in der Karl-Liebknecht-Straße 58/60, an der Potsdamer Straße 92 bis 98 beziehungsweise Dachsweg 43 bis 51 mit einem neuen Anstrich ein frisches Outfit bekommen. Dabei würde auch auf die „Wunschliste“ der Mieter eingegangen, heißt es in den Informationen. „Das ist ein Ergebnis der Auswertung unserer großen Mieterzufriedenheitsumfrage des letzten Jahres“, sagt Adameck. „Wir möchten uns ausdrücklich bei den vielen Teilnehmern für ihre offenen und sachlichen Anregungen und auch für ihre Kritik bedanken.“

Im Wohngebiet Ludwigsfelde Nord will die Märkische Heimat sukzessive Sanitär- und Elektrosteigeleitungen erneuern. Begonnen wird in diesem Jahr mit den Aufgängen Märkische Straße 8/10. Bei diesen Umbaumaßnahmen werden sowohl Sanitär- als auch Elektroleitungen sowie die Lüftungen in allen Wohnungen erneuert.

Und dann hat die Sprecherin noch eine Bitte an alle Mieter: Wer Wünsche, Hinweise und/oder Anregungen hat, der sollte sich nicht scheuen, sich an die Mitarbeiter zu wenden. Manchmal würden ja gerade aus Gesprächen über Kritik neue Anregungen entstehen, auf die jemand allein nicht kommt.

Von Jutta Abromeit

Dahme-Spreewald Bestensees Bürgermeister zur MAZ-Osterwanderung - „Wir sind stolz, dass wir ausgewählt wurden“

Am Ostermontag findet die 23. MAZ-Osterwanderung statt. Zum ersten Mal findet das Spektakel im Landkreis Dahme-Spreewald statt. Die Gemeinde Bestensee ist Gastgeber und will sich von ihrer besten Seite präsentieren, wie Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos) im MAZ-Gespräch verrät.

23.03.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 23. März - Baukompressor von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch haben bisher noch unbekannte Täter von einem Firmengelände in Kemlitz einen Baukompressor gestohlen. Nun fahndet die Polizei nach den Dieben.

23.03.2016
Teltow-Fläming Sieger im Stadt-Umland-Wettbewerb - 10,8 Millionen Euro fürs Mittelnuthe-Land

Von 34 Anträgen und zwölf Gewinnern belegte die Kooperationsgemeinschaft Luckenwalde, Trebbin und Nuthe-Urstromtal Platz 1 im Stadt-Umland-Wettbewerb des Landes Brandenburg. Das Kommunen-Trio erhält 10,8 Millionen Euro Fördergeld – und dafür hat es viele nachhaltige Projektideen.

23.03.2016
Anzeige