Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
22-jähriger Mann bedroht Frau

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. September 22-jähriger Mann bedroht Frau

Ein 22 Jahre alter Syrer hat am Mittwochabend in einer Flüchtlingsunterkunft in Rangsdorf seine ehemalige 26 Jahre alte Lebensgefährtin aus Syrien angegriffen und geschlagen. Mitarbeiter der Unterkunft riefen die Polizei.

Voriger Artikel
Aktuell keine Gefahr – aber Prävention


Quelle: dpa

Rangsdorf: 22-jähriger Syrer in Gewahrsam.  

Polizisten haben am Mittwoch gegen 17.20 Uhr in Rangsdorf einen 22 Jahre alten Syrer in Gewahrsam nehmen müssen. Der Mann hatte in einer Flüchtlingsunterkunft seine ehemalige 26 Jahre alte Lebensgefährtin aus Syrien angegriffen und geschlagen. Mitarbeiter der Unterkunft, die den Mann nicht beruhigen konnten, riefen die Polizei. Als er auch noch andere Bewohner bedrohte und versuchte, mit Fäuste auf die Polizei loszugehen, setzten die Polizisten Pfefferspray ein. Sie überwältigten und fesselten den Mann. Er verbrachte dann die nächsten Stunden in einer Gewahrsamzelle. Unter Alkoholeinfluss stand der Syrer nicht. Eine räumliche Trennung der beiden Ex-Partner wurde durch die Heimleitung veranlasst.

+++


Ludwigsfelde: Bei Rot die Straße überquert

Ein zwölfjähriger Fahrradfahrer hat am Mittwochabend gegen 18.55 Uhr bei Rot die Brandenburgische Straße auf Höhe der Einmündung Straße des Friedens in Ludwigsfelde überquert und ist dann von einem BMW erfasst worden. Der junge Syrer erlitt Verletzungen am Bein. Sanitäter brachten ihn ins Krankenhaus. Der Schaden belief sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Ludwigsfelde: Am Stoppschild aufgefahren

Am Stoppschild der Bundesstraße 101n aus Richtung Ludwigsfelde in Richtung Trebbin ist am Mittwochabend gegen 18.25 Uhr ein 60 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes auf einen Audi aufgefahren. Der 66-jährige Audi-Fahrer aus Wittenberg und seine 64-jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. Beide mussten im Krankenhaus versorgt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von etwa 5000 Euro.

+++

Jüterbog: E-Bike gestohlen

Unbekannte haben am Mittwoch in der Zeit von 17.30  bis 19.20 Uhr in der Schillerstraße in Jüterbog ein E-Bike gestohlen. Das E-Bike war in einem Fahrradständer abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Der unbekannte Täter durchtrennte das Fahrradschloss und nahm das E-Bike mit. Der Schaden wird mit 700 Euro angegeben.

+++

Luckenwalde: BMW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Die Polizei hat am Mittwoch gegen 20.10 Uhr einen schwarzen BMW-Fahrer im Grünen Weg in Luckenwalde zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle des 27-jährigen Fahrers fand die Polizei heraus, dass der Mann Drogen genommen hatte. Ein Vortest zeigte positiv auf Amphetamine an. Bei der Durchsuchung des Wagens fand die Polizei Cannabisblüten und stellte sie sicher. Beim dem Fahrer wurde eine Blutprobe angeordnet. Er durfte nicht weiterfahren.

+++


Jühnsdorf: Einbruch in Gewerberäume

Unbekannte sind in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in Gewerberäume an der Dorfstraße in Jühnsdorf eingebrochen. Sie brachen das Schloss der Werkstatttür auf und entwendeten mehrere akkubetriebene Kleinwerkzeuge. Zeugen teilten der Polizei zudem mit, dass im gleichen Zeitraum in der Nachbarschaft der Gewerberäume in weitere Einfamilien- und Geschäftshäuser eingebrochen wurde. Auch aus diesen Häusern wurde Werkzeug gestohlen. Es entstand insgesamt ein Schaden von mehreren tausend Euro.

+++


Schöna-Kolpien: Lkw beschädigt Zaun

Ein polnischer Lkw mit Anhänger hat am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr in Schöna-Kolpien beim Zurückstoßen einen Gartenzaun beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg