Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
50 Jahre Schulgeschichte

Blönsdorf 50 Jahre Schulgeschichte

Das Programm zum Jubiläum der Blönsdorfer „Thomas-Müntzer“- Grundschule reichte von lustigen Auftritten bis hin zu tränenreichen Ansprachen. Nach monatelanger Vorbereitung boten Schüler und Lehrer ihren Gästen ein schönes Fest für Jung und Alt.

Voriger Artikel
Vereine laden zum Gemeindesportfest
Nächster Artikel
Königliches Kartoffelfest bei Kaiserwetter

Für das unterhaltsame Musical gab es am Ende von den Zuschauern großen Applaus.

Quelle: Isabelle Richter

Blönsdorf. „Schule der Träume“ lautete der Titel des Musicals, mit dem die Blönsdorfer Grundschüler und ihre Lehrer am Sonnabendnachmittag eine ganze Turnhalle voller Zuschauer begeisterten. Der Auftritt gehörte zu den Höhepunkten bei der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der „Thomas-Müntzer“- Grundschule.

Ellenbogenunterricht statt Deutsch und Mathematik

Im Gegensatz zu der Blönsdorfer Grundschule sieht der Unterricht auf der von Johannes Jakob Koenen alias Talentscout „Dietmar Bowling“ gegründeten Schule etwas anders aus. Neben schönem Aussehen und gutem Gesang müssen die Kinder mit „Frau Schneller-Höher-Weiter“ statt Rechnen und Schreiben hier das Einsetzen ihrer Ellbogen trainieren.

Denn das Ziel der Schüler ist es, einmal so berühmt zu werden wie die erfolgreiche Sängerin „Milene Mischer“.

Doch auch die Sängerin – gespielt von Schulleiterin Kathrin Obenhaus – ist am Ende genervt von dem aufgesetzten Lächeln und den immer gleichen Sprüchen. Und auch die Schüler haben keine Lust mehr auf die oberflächliche Glamourwelt.

Sie möchten lieber auf eine normale Schule gehen, Bücher lesen und einen richtigen Beruf erlernen.

Erleichterung nach monatelanger Vorbereitung

Seit Mai probten die Akteure das etwa 60 Minuten lange Stück. Obwohl es während der Ferienzeit schwierig gewesen ist, Probentermine zu finden, ging am großen Tag alles glatt über die Bühne. Das Publikum zeigte sich begeistert von dem lustigen Auftritt, bei dem sich die Schauspieler selbst nicht so ernst nahmen.

„Wir haben uns auch ziemlich zum Klops gemacht, bei den Proben haben wir viel gelacht“, berichtet Juliane Kuhl. Die Lehrerin hatte zusammen mit ihrer Kollegin Birgit Klute die Organisation des Schulfestes übernommen und ist nach monatelanger Planung erleichtert. „Jetzt sind wir glücklich“, sagt sie.

Schulleiterin kämpft bei ihrer Rede mit den Tränen

Auch Martin Wenzel ist mit seinem A.“

Neben herzhaftem Gelächter, gab es aber auch große emotionale Momente. Schulleiterin Kathrin Obenhaus konnte sich die Tränen während ihrer Rede nicht verkneifen. Als sie anfing über ihre Kollegen zu sprechen, wurden ihre Augen feucht.

„Zwischen den Lehrern herrscht ein großer Zusammenhalt. Der Umgang miteinander ist ganz besonders. Da gelingt auch jede Anstrengung“, bestätigt Martina Lienau die gute Atmosphäre in der Schule.

In den vergangenen Jahren hat sich in der Grundschule viel getan

Viele ehemalige Schüler kehrten deshalb am Sonnabend gern an den Ort zurück, an dem sie einst das Lesen und Schreiben erlernten. Blönsdorfs Ortsvorsteher Jörn Martin weiß auch genau warum: „Die Schule ist das Herz der Gemeinde. Man ist hier wirklich mit der Zeit gegangen – nicht nur bei der Hülle, auch beim Inhalt.“

Von Isabelle Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg