Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 56 Brautpaare starteten ins Eheglück
Lokales Teltow-Fläming 56 Brautpaare starteten ins Eheglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.01.2018
Eine Doppelhochzeit in der Familie Degenkolbe wurde im Sommer in Trebbin gefeiert. Quelle: Iris Krüger
Trebbin

Von Heiratsmüdigkeit kann in der Stadt Trebbin keine Rede sein. Insgesamt 56 Brautpaare gaben sich im Jahr 2017 dort das Jawort, das sind sieben mehr als im Vorjahr. Die erste Ehe des Jahres wurde am 16. Februar geschlossen; das letzte Paar startete am 29. Dezember ins Eheglück.

„Der beliebteste Hochzeitsmonat ist nach wie vor der September“, resümiert Standesbeamtin Anke Kalies. Zwölf Liebespaare gaben sich in diesem Monat das Jawort. Die magischen Daten hingegen hatten auf die Liebenden offensichtlich keine außergewöhnliche Anziehungskraft. So trauten sich weder am Valentinstag, dem 14. Februar, noch am 17. 7. 2017 Brautleute in den Hafen der Ehe. „Aber am Freitag, dem 13. Oktober, gab es eine Eheschließung“, berichtet Anke Kalies.

Glücksschwein im Schlepptau

Die meisten Heiratswilligen kamen aus der Region, aber es wurden auch internationale Ehen geschlossen. So stammten einige Brautleute aus Russland, Weißrussland, von den Philippinen, aus Moldawien und Polen.

Mit einem außergewöhnlichen Glücksboten im Schlepptau hat ein Pärchen aus Lynow im Herbst das Liebesglück besiegelt. Mit ihrem Glücksschwein „Albert“ durfte zum ersten Mal ein Schwein mit ins Trebbiner Standesamt. Bei Hochzeitszeremoniell grunzte „Albert“ zufrieden auf dem Arm der Braut.

Eine Doppelhochzeit wurde im Sommer gefeiert. Vater und Sohn spazierten als frisch Vermählte Eheleute mit ihren Frauen aus dem Standesamt. Und auch für das neue Jahr scheint die Heiratslust in der Clauertstadt ungebrochen zu sein. „25 Terminreservierungen liegen für 2018 bereits vor“, erklärt die Standesbeamtin.

78 Neugeborene

Das Babyglück hält sich in Trebbin relativ konstant. 78 Neugeborene wurden im vergangenen Jahr angemeldet, vier weniger als im Vorjahr, berichtet Sabine Lüdtke aus der Abteilung Einwohnermeldewesen. Eine Hausgeburt war dabei. Das schwache Geschlecht zeigt sich mit 52 Vertreterinnen beim Nachwuchs diesmal leicht in der Überzahl.

Die Einwohnerzahl in Trebbin ist stabil, Tendenz: leicht steigend. 9506 Bürger waren zum 1. Januar dieses Jahres in der Stadt und den Ortsteilen registriert – neun mehr als ein Jahr zuvor. Und auch die weniger erfreulichen Beurkundungen gehören zur Arbeit im Rathaus: 101 Sterbefälle wurden laut Sabine Lüdtke 2017 in Trebbin registriert – 49 männliche und 52 weibliche.

Von Elinor Wenke

Der DRK-Kreisverband verteilt ab 15. Januar 5000 Notfalldosen an Interessierte im Landkreis Teltow-Fläming. Wer möchte, kann sich diese in der Geschäftsstelle im Haus des Ehrenamtes in Luckenwalde oder in den DRK-Einrichtungen abholen. Sollten die Dosen nicht ausreichen, will man nach Sponsoren suchen, um weitere ordern zu können.

06.01.2018

Zwölf großflächige Plakate mit Zeichnungen von Kita-Kindern erfreuen in Bus-Wartehäuschen und vor einem Einkaufsmarkt Bürger und Besucher der Gemeinde Am Mellensee. Initiator der Freiluft-Galerie ist Dirk Pehnert. Er versteigert zeitgleich die selben auf Aluminiumplatten gedruckten Motive bei Ebay für einen guten Zweck.

06.01.2018

Die Wünsche für das Jahr 2018 waren zunächst höher als das zur Verfügung stehende Geld. Doch die Verwaltung hat einige geplante Vorhaben auf Eis gelegt und strebt einen ausgeglichen Etat an.

06.01.2018