Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 6500 Kontrollen in der Region
Lokales Teltow-Fläming 6500 Kontrollen in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 22.10.2013
Anzeige
Königs Wusterhausen

Beim bundesweiten Blitzermarathon in der vorigen Woche wurden im Landkreis Dahme-Spreewald 6500 Fahrzeuge überprüft. 125 davon waren mindestens 10km/h zu schnell. In den meisten Fällen lagen die Verstöße im Verwarnungsgeldbereich. Fahrverbote gab es nicht.
Eingesetzt wurden zwei Blitzer – einer an der Bundesstraße 179 in Körbiskrug, wo 50 km/h erlaubt sind, der andere auf der 60er-Strecke nördlich von Königs Wusterhausen zwischen der A 10 und Waltersdorf. An diesen beiden Standorten wurden 2500 beziehungsweise 3200 Fahrzeuge überprüft, von denen elf und 31 die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mindestens 10 km/h überschritten. Zwischen 22 und 6Uhr gab es nur drei Raser.
Mobil wurde in Mittenwalde (30 km/h) gemessen. In mehr als vier Stunden sind fast 1000 Fahrzeuge erfasst worden, von denen 67 zu schnell fuhren. Vor dem Hotel in Motzen (50 km/h) waren es in knapp zwei Stunden 300 Fahrzeuge, von denen sich sieben nicht an die Vorschriften hielten. Eines konnte fast überall beobachtet werden: Die Autofahrer waren gewarnt, fuhren vorsichtig.
Im Landkreis Teltow-Fläming haben bei der 24-Stunden-Überwachung zwei Blitzer-Autos insgesamt 70 Raser erwischt. Kontrolliert wurde die Geschwindigkeit auf der L73 in Hennickendorf sowie zwischen Luckenwalde und Jänickendorf, der B 115 in Petkus und den Kreisstraßen in Löwendorf und Dabendorf. Mehr als sechs Prozent der Fahrer waren zu schnell unterwegs. Insgesamt passierten 1119 Fahrzeuge die sieben Messstellen. 70 Fahrzeugführer (6,2 Prozent) waren zu schnell unterwegs. 62 Verstöße bewegten sich im Verwarnungsgeldbereich (bis 20 km/h) und acht im Bußgeldbereich (mehr als 20 km/h).
„Spitzenreiter“ war ein Autofahrer vor der Kita in der Goethestraße in Dabendorf (Zossen). Er hätte hier nur Tempo 30 fahren dürfen. Es wurden aber 64 km/h gemessen. Ihm drohen ein Bußgeld über 160 Euro, drei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

MAZ

Mehr zum Thema
Brandenburg Mehr als 200 zusätzliche Geschwindigkeitskontrollen in Berlin und Brandenburg beim Blitzermarathon - Achtung, Blitzer!

Die Berliner Polizei will am morgigen Dienstag mit mehr als 200 zusätzlichen Blitzern in Berlin und Brandenburg Raser ausbremsen. Die Überwachung der Geschwindigkeit werde 24 Stunden lang intensiviert wie nie zuvor, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

17.06.2013
Brandenburg/Havel Blitz-Marathon der Polizei am 9. und 10. Oktober 2013 - Nur jeder 50. war zu schnell

In der Stadt Brandenburg und der näheren Umgebung spornte der Blitzermarathon der Polizei die Autofahrer nicht gerade zu negativen Höchstleistungen an. Normalerweise halten sich die Autofahrer nicht so genau an die Geschwindigkeitsgrenzen

22.10.2013
Oberhavel Bis zum Mittag nur 31 Raser erwischt - Bei Regen funktioniert der Laser nicht

Fast alle Autofahrer wussten, wo am Donnerstag im Landkreis Oberhavel die Blitzer stehen. Nur wenige waren zu schnell unterwegs. Und das Wetter machte den Polizisten auch zu schaffen. Die Polizeidirektion Nord räumte ein, dass wegen des Wetters und regennasser Straßen nur wenig Raser festgestellt worden seien. Denn dann kann nicht kontrolliert werden.

22.10.2013
Teltow-Fläming Klaus Seifert macht Gärten winterfest und hilft Nachbarn - Die Kunst des Überwinterns

Einen Garten pflegen will gelernt sein. Gerade jetzt, wo der Herbst beginnt. Schließlich muss alles winterfest gemacht werden. Die MAZ hat sich mit einem wahren Experten getroffen und sich ein paar Tipps geben lassen.

22.10.2013
Teltow-Fläming Marietta Schuster zu Gast im Abtshof - Puppen, die Lachen zaubern

Über Puppentheater freuen sich Kinder eigentlich immer. Wo Puppen sind, lachen die Kinder. Nicht anders war das am Montag im Abtshof Jüterbog. Marietta Schuster brachte da Kinder mit ihren Puppen zum Lachen. Aber auch Senioren saßen im Publikum. Auch sie lachten.

14.10.2013
Teltow-Fläming Am Dienstag wird am Baruther Mühlenberg geerntet - Nachlese der Weinlese

Am Baruther Mühlenberg wird wieder geernetet. Am Dienstag rücken die Helfer aus und holen sich den Rest der Trauben. Wer mithelfen will sollte früh aufstehen. Denn nur Frühaufsteher werden mit leckeren Trauben belohnt.

14.10.2013
Anzeige