Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 66 neue Parkplätze in Struveshof
Lokales Teltow-Fläming 66 neue Parkplätze in Struveshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 26.05.2016
Bauarbeiten in Struveshof: Ende Juni sollen die neuen Parkplätze fertig werden. Quelle: Josefine Sack
Anzeige
Ludwigsfelde

An der Bahnhaltestelle Struveshof in Ludwigsfelde entstehen bis Ende Juni neue Pkw-Parkplätze. Derzeit laufen auf dem Vorplatz des Bahnhofs die Bauarbeiten für insgesamt 66 Park-and-Ride-Plätze für Pendler sowie für zwei Behindertenparkplätze.

Bislang gab es am Haltepunkt Ludwigsfelde-Struveshof lediglich Platz für 49 Autos. Mit der Errichtung der westlichen Stellplatzanlage ist der Ende 2013 eröffnete Bahnhofsvorplatz vorerst komplett. Die zusätzlichen Abstellmöglichkeiten für Pkw realisiert die Stadt Ludwigsfelde sowohl mit Eigen- als auch mit Fördermitteln vom Landkreis Teltow-Fläming. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 220 000 Euro. Der Eigenanteil der Stadt beträgt circa 170 000 Euro.

Züge halten in Ludwigsfelde-Struveshof bereits seit dem Jahr 2012. Erst nach und nach wurde die Infrastruktur rund um den neuen Umstiegspunkt am westlichen Stadtrand an der zentralen Verkehrsachse, der Potsdamer Straße, errichtet. Seit Oktober 2013 ist die Fußgängerbrücke samt Aufzügen in Betrieb. Kurz darauf wurden auf dem Vorplatz zudem 49 Autostellplätze, zwei Wartehäuschen, zwei Taxihalte- und zwei Behindertenparkplätze sowie 100 überdachte Fahrradstellplätze und die Buszufahrt fertig gestellt.

Verbaut wurden in Struveshof an die 4,8 Millionen Euro. Die Station ist damals als Ersatz für den früheren Haltepunkt Genshagener Heide entstanden. In die Landeshauptstadt gelangt man ab Struveshof mit der Regionalbahnlinie RB22 innerhalb von 45 Minuten. Den Flughafen Schönefeld erreicht man in 13 Minuten. Insgesamt gibt es drei Bahnstationen in der Stadt: Ludwigsfelde, Birkengrund und Struveshof.

Von Josefine Sack

Teltow-Fläming Kristin Czock folgt Jutta Sachtleben - Wechsel in Kämmerei Blankenfelde-Mahlows

Immer ruhig, stets korrekt und zahlenverliebt – so kennt man Jutta Sachtleben in Blankenfelde-Mahlow. Nach 25 Jahren geht die Kämmerin nun in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin Kristin Czock übernimmt das Amt zum 1. Juni und hat auch schon einen Wunsch an die Gemeindevertretung.

26.05.2016
Teltow-Fläming Jubiläum der Interessengemeinschaft - 25 Jahre Jüterboger Seniorenverband

Kurz nach dem Mauerfall erkannten Jüterboger Senioren, dass sie ihre Interessen selbst vertreten müssen. Im Mai 1991 gründeten sie eine Ortsgruppe im Hinterbliebenenverband und wechselten später zum Brandenburgischen Seniorenverband. Nun feierten sie das 25-jährige Bestehen ihrer Interessenvertretung.

26.05.2016

Für die Anpassung an den West-Tarif kämpfen weiterhin die Beschäftigten des Sägewerks der Firma Klenk in Baruth. Der dreitägige Streik erreicht heute seinen Höhepunkt. Zu einer Kundgebung wird ein namhafter Gast erwartet.

26.05.2016
Anzeige